Start im Oktober

Telekom: Preise und Pläne für den Chatdienst joyn

Der Chatdienst joyn wird als Alternative zu SMS oder Messagern wie What's App gehandelt. Als erster Netzbetreiber konkretisiert die Telekom die Pläne und veröffentlicht Preise. In den Tarifen mit Datenflat sind Nachrichten über joyn kostenlos.

Handykosten© Sandra Neumann / Fotolia.com

Bonn (red) - Nach den Erläuterungen im offiziellen Blog der Telekom (www.telekom.de) ist joyn vor allem für Smartphone-Nutzer vorgesehen, die eine Datenflatrate in ihrem Tarif haben. Innerhalb dieser soll der Dienst kostenlos nutzbar sein, ebenso wie für Kunden, die eine SMS-Allnet-Flat haben.

Nachrichten kostenlos in Surftarifen

Die über joyn versandten Nachrichten sollen zudem nicht dem ansonsten verfügbaren Datenvolumen angelastet werden, auch bei eingeschränkter Bandbreite soll sich kein Nachteil ergeben - ein Vorteil gegenüber anderen Diensten, bei denen Datentraffic entsteht. Für das Zuschalten der Kamera fällt eine zusätzliche Gebühr an, die mit der doppelten Anzahl von Spracheinheiten bzw. Freieinheiten berechnet wird. Hier kann es teuer werden, denn bei einem Minutenpreis von 29 Cent fielen für eine Minute mit joyn-Kamera gleich 58 Cent an. Beim "großen" Tarif Special Complete Mobil XL ist joyn mit und ohne Kamera kostenlos.

In reinen Sprachtarifen ist die Nutzung teuer

In den Complete- und Call & Surf Mobil-Tarifen sollen joyn-Nachrichten ebenso kostenlos sein wie im Call-Tarif mit Handy-Flat. Wer den Dienst in einem reinen Sprachtarif nutzen will, muss aber zahlen. Dann kostet eine Chat-Nachricht mit joyn 19 Cent. Wer einen Sprachtarif mit Flat hat, für den fallen immerhin keine zusätzlichen Kosten für das Zuschalten der Kamera an. Dennoch zeigt sich am Beispiel der Telekom, dass joyn die SMS nicht ersetzen soll. Vielmehr ist es ein eigenständiger Messagedienst übers Internet, der mit einer Datenflatrate genutzt werden sollte.

Im Oktober soll es losgehen

Die Telekom will joyn laut Preisliste voraussichtlich im Oktober starten. Bis einschließlich März 2013 sollen Nachrichten über den Dienst gar nicht berechnet werden.

Das könnte Sie auch interessieren
  • SMS

    Günstige Handytarife zur Adventszeit

    Günstige Handytarife gibt es schon in großer Zahl, doch immer wieder legen die Anbieter noch eine Schippe drauf und gewähren Rabatte oder andere Vorteile. Wir stellen einige Angebote vor, mit denen man im Dezember sparen kann.

    weiter
  • o2

    Neue Prepaid-Tarife von o2 mit Besonderheit

    o2 legt ab 7. August neue Prepaid-Tarife auf. Die kleineren Pakete bieten Freieinheiten und eine Internetflat, für Vieltelefonierer gibt es eine Allnet-Flat. Das Besondere: Nicht verbrauchtes Datenvolumen kann man in den nächsten Monat mitnehmen.

    weiter
  • Handytelefonie

    Telekom: Prepaid-Tarif mit drei Flatrates

    Die Telekom startet einen neuen Prepaid-Tarif speziell für Smartphone-Nutzer. Der Tarif Xtra Triple beinhaltet eine Datenflat mit 100 MB sowie zwei Flats ins Telekom-Netz. Für Xtra-Kunden, die die Handy Flat oder DayFlat gebucht haben, wird der Zugang schneller.

    weiter
  • Telefonieren

    Vodafone startet CallYa-Tarif mit 9-Cent-Preis

    Der Mobilfunknetzbetreiber Vodafone legt ein neues, verschlanktes Prepaid-Tarifportfolio auf. Künftig werden nur noch zwei Prepaid-Tarife angeboten: Der CallYa Smartphone Fun bleibt bestehen, ein neuer 9-Cent-Tarif kommt hinzu.

    weiter
  • Handytelefonie

    congstar legt gleich fünf neue Tarifoptionen auf

    Ab Ende März gibt es beim Mobilfunkanbieter congstar fünf neue Tarifoptionen für Postpaid und Prepaid. Unter anderem gibt es congstar-interne Flatrates und neue Surfoptionen. Wer eine Full Flat hat, bekommt zusätzlich 200 MB fürs mobile Surfen kostenlos dazu.

    weiter
DSL & LTE
Mobiles Internet
Telefon
Handy
Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen. Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr.