In Baden-Württember

Handwerk fordert Gasversorger heraus: Wettbewerb endlich ins Rollen bringen

Die Organisationen des Handwerks in Baden-Württemberg haben jetzt den ersten landesweiten Gaspool für Gewerbebetriebe ins Leben gerufen. Die Berliner Ampere AG soll für alle Teilnehmer einen günstigen Gaspreis aushandeln.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

"Tausend Betriebe haben ihre Teilnahme im Vorfeld bereits zugesagt und die Nachfrage wächst"', freut sich der Hauptgeschäftsführer des Baden-Württembergischen Handwerkstages (BWHT), Hartmut Richter, über die Einrichtung eines Gaspools für baden-württembergische Gewerbebetriebe. Betreut wird die Einkaufsgemeinschaft Gas von der Berliner Ampere AG.

Arndt Rottenbacher, Vorstand der Ampere AG, geht von Einsparungen zwischen 15 und 20 Prozent für die Mitglieder des Gaspools aus. Für die kommenden Preisverhandlungen zeigt sich Rottenbacher zuversichtlich: "Schließlich haben wir jahrelange Erfahrungen aus dem Strommarkt." Vergleichbar mit dem Vorgehen auf dem Strommarkt, bündelt die Einkaufsgemeinschaft Gas den Gasverbrauch aller Mitgliedsbetriebe und verhandelt anschließend für diese Gesamtmenge neue Preise. Dabei steht der Pool allen Baden-Württembergischen Betrieben offen, die an das Gasnetz angeschlossen sind.

Gemeinsam mit dem Strommarkt ist der Gasmarkt zwar seit April 1998 liberalisiert - in der Praxis findet aber noch keinerlei Wettbewerb statt. Die erste Verbändevereinbarung Gas konnte erst im Juli 2000 von den Verbänden der Gaswirtschaft und der Industrie unterzeichnet werden und musste auf massiven Druck des Bundeswirtschaftsministeriums und der Europäischen Kommission in vielen Punkten nachgebessert werden. Der zweite Nachtrag wurde im September 2001 verabschiedet. Während im Strommarkt die Preise nach der Liberalisierung massiv sanken, haben sich die Gaspreise aufgrund der Kopplung an den Ölpreis in den letzten Jahren nach oben entwickelt. So stiegen die Preise in den letzten fünf Jahren bundesweit um rund 80 Prozent im Jahr 2000 um 40 Prozent. Dabei sind die Gaspreise im Süden Deutschlands im Bundesdurchschnitt die teuersten.

Das könnte Sie auch interessieren
Top