Neue Broschüre

Gute Vorsätze: Energie sparen, Klima schützen

Gemeinsam mit der Verbraucher Initiative hat die Klimaschutzkampagne "Klima sucht Schutz" eine neue Broschüre veröffentlicht, die Endverbrauchern praxisnahe Informationen zum Energie sparen bietet. Eine Serviceseite enthält weiterführende Adressen und eine Übersicht der Beratungsangebote.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Heizkosten um 20 Prozent senken, mit neuen Haushaltsgeräten Strom sparen, aus einer Modernisierungsmaßnahme oder einem Neubauvorhaben das meiste rausholen - wie das und viele weitere energiesparende Maßnahmen funktionieren, zeigt die neue Broschüre der Verbraucher Initiative e.V. und der vom Bundesumweltministerium geförderten Klimaschutzkampagne (www.klima-sucht-schutz.de).

Unter dem Titel "Klima schützen - Geld sparen" richtet sich das 24-seitige Heft an Endverbraucher, die praxisnahe Informationen suchen. Detailliert werden die Energiesparmöglichkeiten für die Bereiche Wärme, Strom, Bauen und Sanieren aufgezeigt. Eine Serviceseite enthält weiterführende Adressen und informiert über die kostenlosen Beratungsangebote der Klimaschutzkampagne.

"Uns ist es wichtig, die Bandbreite des Energiesparens aufzuzeigen. Ob durch Veränderungen des eigenen Verhaltens oder mit kleinen bis hin zu großen investiven Maßnahmen - jeder kann Energie sparen und gleichzeitig das Klima schützen", erläuterte Dr. Johannes D. Hengstenberg, Geschäftsführer der gemeinnützigen co2online GmbH und Projektträger der Klimaschutzkampagne.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strom- und Gaspreise

    Strom, Heizen, Energie: Das kommt 2016 auf Verbraucher zu

    Im Energie-Bereich wird es im kommenden Jahr für Verbraucher einige Veränderungen geben. Der Strompreis steigt, für Bauherren werden die Regeln bei der Energieeffizienz strenger und neue Effizienzlabel treten auf den Plan.

  • Frühling

    Klima und Geldbeutel an Weihnachten schonen

    An Weihnachten werden für gewöhnlich viele Klimasünden begangen. Das ist nicht nur schlecht für die Umwelt, sondern auch für den Geldbeutel. Wenn man allerdings den ein oder anderen Tipp beherzigt, können überflüssige Kosten vermieden und die Umwelt geschont werden.

  • Stromtarife

    Energy-Trophy-Wettbewerb: Energiesparen im Büro ist einfach und effektiv

    Durch das konsequente Ausschalten der Computer, Drucker und Faxgeräte am Ende des Arbeitstages können Unternehmen richtig Geld sparen. Was schon lange theoretisch fest stand, wird nun durch den EU-weiten Wettbewerb "Energy Trophy" in der Praxis gezeigt.

  • Hochspannungsleitung

    Verbraucher Initiative empfiehlt: Strom sparen und Anbieter wechseln

    Umfassende Informationen in gedruckter Form zum Wechsel des Stromanbieters und zum Energiesparen gibt es jetzt von der Verbraucher Initiative. Die Empfehlung der Verbraucherschützer zur Verringerung der Stromrechnung: Energie einsparen und den Stromversorger wechseln.

  • Strom sparen

    BUND legt Plan für weitere Ökosteuer-Stufen vor

    Die derzeitige Pause bei der Erhöhung der Mineralölsteuer ist nach Aussagen des BUND zwar vertretbar, darf aber nicht zum Stillstand der ökologischen Finanzreform führen. Darum solle eine Kerosinsteuer eingeführt werden, zudem werde die Erhöhung der Steuer auf Strom und fossile Heizstoffe die Altbausanierung anregen.

Top