Harmlos

Gutachten zu Krankheiten aufgrund von Windenergieanlagen

Aufgrund eines aktuellen Artikels im Wochenmagazin "Der Spiegel", in dem von Krankenheiten durch Windenergieanlagen berichtet wird, hat der Bundesverband WindEnergie auf zwei ausführliche Gutachten hingewiesen, die genau das Gegenteil belegen. Diese Gutachten gibt es hier zum Download.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

In dem Artikel "Erdbeben auf der Matratze" unterstellt "Der Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe, dass Geräuschemissionen von Windkraft-Anlagen krank machen können. Der Bundesverband WindEnergie (BWE) widerspricht dieser Behauptung jedoch. Eine Ausarbeitung des Landesumweltamtes Nordrhein-Westfalen zu Geräuschemissionen und -immisionen von Windenergie-Anlagen sowie eine Studie des Deutschen Windenergie-Instituts (dewi) würden bestätigen, dass technisch zwar nachgewiesen werden kann, dass Windkraft-Anlagen Infraschall verursachen - die festgestellten Schallpegel würden aber weit unterhalb der Wahrnehmbarkeitsgrenze des Menschen liegen und seien damit völlig harmlos.

Weiterführende Links
  • Die Ausarbeitung des Landesumweltamtes Nordrhein-Westfalen zum Download
  • Download des Statements des Deutschen Windenergie-Instituts
Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromnetz Ausbau

    Weniger neue Windenergieanlagen in der ersten Jahreshälfte

    In den ersten sechs Monaten dieses Jahres wurden in Deutschland 436 neue Windenergieanlagen mit 731 Megawatt Leistung installiert - 13 Prozent weniger als im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres. Ein Grund dafür war die lange Diskussion um die Novelle des EEG - nach deren Verabschiedung erwartet die Branche nun aber einen Aufschwung.

  • Hochspannungsmasten

    Windkraft-Branche verzeichnet neues Rekordjahr

    Mit 3051 Anlagen bleibt Niedersachsen das Land, in dem sich die meisten Windräder drehen. Überhaupt schreibe die Windkraft eine Erfolgsgeschichte, resümierte der Bundesverband WindEnergie heute in Berlin.

  • Strom sparen

    Windkraft weiter im Aufwind: 7500 Megawatt Leistung installiert

    Der Bundesverband WindEnergie hat aktuelle Zahlen zur in Deutschland installierten Windkraft vorgelegt. Die Gesamtkapazität beträgt mittlerweile 7500 Megawatt, womit etwa drei Prozent des deutschen Strombedarfs gedeckt werden können.

Top