Rekordspritpreise

Grüne zur Ökosteuersenkung: "Populistische Luftnummer"

Die Grünen haben Forderungen der FDP nach Senkung der Ökosteuer wegen der Rekordspritpreise strikt zurückgewiesen. Der Vorstoß sei nicht mehr als eine "populistische Luftnummer" im Wahlkampf, sagte Grünen-Fraktionsvize Reinhard Loske der Chemnitzer "Freien Presse" (Mittwochausgabe).

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Chemnitz (ddp/sm) - Einzige Alternative zu steigenden Benzinpreisen sei, die Abhängigkeit vom Öl zu verringern. Autofahrer sollten auf alternative Kraftstoffe umsteigen, sparsamer fahren oder auch das Auto bei kurzen Strecken stehen lassen. Beim Autoneukauf sollte mehr als in der Vergangenheit der Spritverbrauch eine Rolle spielen. Es gebe eine ganze Palette, um auf die Preisentwicklung zu reagieren, sagte der Umweltexperte der Grünen.

Eine Abschaffung der Ökosteuer wäre nach Ansicht von Loske ein Fehler. Das würde kurzfristig die Illusion nähren, die Energiepreise gingen zurück. Die Folge wäre, weniger Geld in der Rentenkasse oder eine Erhöhung der Beiträge. "Beides wäre verhängnisvoll und politisch falsch."

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromrechnung

    Gestiegene Energiepreise treiben Inflation in die Höhe

    Durch die gestiegenen Energiepreise hat die Inflationsrate erneut einen kräftigen Sprung gemacht. Mit 1,9 Prozent hat sie damit den höchsten Wert seit Juli 2013 erreicht. Experten gehen aber von einem vorübergehenden Phänomen aus.

  • Sprit-Preise

    ADAC: 2016 war günstigstes Tankjahr seit 2009

    Diesel und Benzin waren im vergangenen Jahr besonders günstig. Laut ADAC war 2016 sogar das günstigste Tankjahr seit sieben Jahren. Das hänge mit den eingebrochenen Preisen für Rohöl zusammen, die sich aber im Jahresverlauf wieder stabilisiert hätten.

  • Stromnetz Ausbau

    Niebel fordert von neuer Bundesregierung Senkung der Ökosteuer

    Als "gut gemeint und schlecht gemacht" bezeichnete FDP-Generalsekretär Niebel die Ökosteuer und verlangte in einem aktuellen Zeitungsinterview von der neuen Bundesregierung eine Senkung. Die neue Regierung müsse diesen "Unsinn" mit einer "vernünftigen" Rentenreform beenden.

  • Hochspannungsleitung

    Ökosteuer: Abschaffung nicht in Sicht

    Angesichts steigender Benzinpreise wird der Ruf nach Abschaffung der Ökosteuer lauter. Bundesregierung und Union lehnten am Wochenende entsprechende Forderungen aus der Wirtschaft und der FDP ab. Verbraucherschutzministerin Renate Künast machte die Mineralölkonzerne für die hohen Spritpreise verantwortlich.

  • Hochspannungsmasten

    Erzeugerpreise im Februar vor Rekordhoch

    Der Index der Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lag im Februar 2005 um 4,2 Prozent höher als im Februar 2004. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilte, war dies die höchste Jahresteuerungsrate der Erzeugerpreise seit Juni 2001. Hauptursächlich waren teure Energie und teurer Stahl.

Top