Phönix und dena

Größte Photovoltaik-Anlage Mittelamerikas eingeweiht

Die Phönix SonnenStrom AG hat in El Salvador ein "Leuchtturm"-Projekt im Rahmen des Solardachprogramms der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) realisiert. Auf der deutschen Schule in San Salvador wurde die größte Fotovoltaikanlagen Mittelamerikas eingeweiht. Sie erzeugt 30 000 Kilowattstunden Strom.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Sulzemoos/Berlin/San Salvador (red) - Die größte Photovoltaik-Anlage Mittelamerikas wurde jetzt vom Präsidenten El Salvadors, Elias Antonio Saca auf der Deutschen Schule in San Salvador feierlich eingeweiht. Das von der Phönix SonnenStrom AG realisierte "Leuchtturm"-Projekt entstand im Rahmen des Solardachprogramms der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena), einem Programm zur Markterschließung für Solartechnik im Ausland.

Ziele des Programms sind der Wissenstransfer zu Einsatzmöglichkeiten, Technik, Kosten und Erträgen von Solartechnik "made in Germany" im Ausland, die Unterstützung deutscher Firmen bei der Erschließung von Auslandsmärkten sowie die öffentlichkeitswirksame Präsentation von Photovoltaik-Referenzanlagen auf deutschen Schulen oder Einrichtungen im Ausland. "Mit dem Solardachprojekt auf der deutschen Schule in San Salvador möchten wir die technischen Möglichkeiten der Solarstromerzeugung weithin sichtbar machen und den Markteintritt für Solarunternehmen aus Deutschland in Mittelamerika unterstützen", erläuterte dena-Chef Stephan Kohler.

Die Sonnenstrom-Anlage auf der Deutschen Schule in San Salvador hat eine Spitzenleistung von 20 Kilowatt. Sie wird voraussichtlich 30.000 Kilowattstunden umweltfreundlichen Strom pro Jahr erzeugen. Dieser wird entweder direkt von der Schule genutzt oder zu schulfreien Zeiten in das Netz des örtlichen Energieversorgers eingespeist.

Das könnte Sie auch interessieren
  • München

    Oktoberfest: Riesiger Strombedarf wird mit Ökoenergie gedeckt

    Auf dem Münchener Oktoberfest verbrauchen Fahrgeschäfte und Buden die Strommenge einer Kleinstadt. Immerhin: Seit 2012 wird für die Energieversorgung ausschließlich Ökostrom und -gas bereitgestellt.

  • Stromrechnung

    Nachrechnen: So teuer ist der Strom für Elektrogeräte

    Den Stromverbrauch von elektronischen Geräten zu ermitteln, ist gar nicht so einfach. Schließlich steht einem zumeist nur die Wattzahl als Angabe zur Verfügung. Gaming-PC können je nachdem, wie lange gespielt wird, richtig viel Strom verbrauchen. Eine Beispielrechnung zeigt, wie man den Verbrauch ausrechnen kann.

  • Stromnetz Ausbau

    Energie SaarLorLux weiht Öko-Plus-Solaranlage ein

    Die Kunden des Saarbrücker Stromversorgers Energie SaarLorLux können mit dem Öko-Plus-Tarif aktiv die Umwelt schützen. Die knapp fünf Cent Aufschlag pro Kilowattstunde werden transparent in regenerative Energieobjekte investiert. Jetzt zum Beispiel in eine Photovoltaikanlage am Eschberger Kinderhort in Saarbrücken.

  • Hochspannungsleitung

    Trittin nimmt Berlins größte Photovoltaikanlage in Betrieb

    Bei der Einweihung der 1870 Quadratmeter großen Solaranlage auf dem Lehrter Stadtbahnhof in Berlin hat Umweltminister Trittin erneut bekräftigt, auch nach Auslaufen des 100 000 Dächer-Programms die Solarenergie fördern zu wollen. Dazu sollen bei der anstehenden Reform des EEG die Fördersätze für kleine Anlagen auf Hausdächern weiter differenziert werden.

  • Strom sparen

    MVV Energie AG mit bestem Jahresergebnis der Unternehmensgeschichte

    Der Mannheimer Energieversorger MVV Energie AG hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Rekordergebnis erzielt. Der Umsatz konnte um 42 Prozent auf 1,68 Milliarden Euro und das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis (EBIT) um 36 Prozent auf 144 Millionen Euro gesteigert werden. Damit ist die MVV der fünftgrößte Stromversorger in Deutschland.

Top