Meiler

Grenzwertdiskussion um Kernkraftwerk Cattenom: Mörsdorf schreibt Trittin an

In einem Schreiben an Bundesumweltminister Jürgen Trittin hat der saarländische Umweltminister Stefan Mörsdorf um Auskunft darüber gebeten, wie sich das Bundesumweltministerium das weitere Vorgehen im Genehmigungsverfahren Cattenom vorstellt. Auf Initiative von Mörsdorf wird die Kommission zum Schutz von Saar und Mosel außerdem eine Sondersitzung einberufen.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Mörsdorf: "Laut Auskunft der französischen atomrechtlichen Behörde DGSNR ist die Bundesrepublik Deutschland offiziell an dem Genehmigungsverfahren Cattenom beteiligt worden. Dies lief über das Bundesumweltministerium, so dass es jetzt Sache des Bundes ist, den Ländern Rheinland-Pfalz und Saarland mitzuteilen, wie das Verfahren weiter gehen soll." Der saarländische Umweltminister hat Bundesminister Trittin in seinem Schreiben weiterhin gebeten mitzuteilen, "wie Ihre Beratergremien und Sie diesen Antrag beurteilen und welche Einwände Ihrerseits eventuell gegen das Vorhaben vorzubringen sind."

Mörsdorf erreichte unterdessen, dass die offizielle, 40 Seiten umfassende deutsche Kurzfassung des Genehmigungsantrages breit veröffentlicht wird. Sie ist ab sofort über das Internet-Angebot des saarländischen Umweltministeriums unter www.umwelt.saarland.de als PDF-Dokument abrufbar.

Auf Initiative des saarländischen Umweltministers wird sich die Internationale Kommission zum Schutz der Mosel und der Saar (IKSMS) in einer Sondersitzung mit dem Genehmigungsantrag für veränderte Grenzwerte befassen. Ein Termin für diese Sondersitzung steht noch nicht fest. Mörsdorf: "Ungeachtet der Tatsache, dass hier eigentlich Bundesumweltminister Trittin hätte tätig werden müssen, werden wir unsererseits alles tun, um die berechtigten Interessen der Menschen in unserer Region wahrzunehmen."

Der saarländische Umweltminister hatte vor zwei Tagen mit Experten aus seinem Hause das Kernkraftwerk Cattenom besucht, um vor Ort weitere Informationen über die beabsichtigte Änderung bei den radioaktiven und nicht-radioaktiven Ableitungen zu erhalten.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
Top