Energiedaten

Görlitz AG stärkt Marktposition durch Übernahme von Berg

Die Görlitz AG hat 51 Prozent der Berg GmbH übernommen. Damit will das Unternehmen stärker im industriellen Bereich tätig werden.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Koblenzer Görlitz AG hat jetzt mehrheitlich die Anteile an der Berg Energiekontrolle GmbH mit Sitz in Gröbenzell übernommen und will damit weiter ihre Marktposition im Bereich der Energiedatenerfassung mit besonderem Fokus auch auf den industriellen Sektor stärken. Die Görlitz AG hält nun 51 Prozent der Anteile an der Berg GmbH. Eine Option zur Übernahme der restlichen 49 Prozent Anteile des Unternehmens wurde vertraglich vereinbart.

"Die Berg GmbH ist als führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Höchstlastoptimierung und Netzqualitätsanalyse in Deutschland unangefochten anerkannt", erklärt Vorstand Absatzwirtschaft, Ralf Hoffmann, die wichtige Position der Berg GmbH im Wachstumsumfeld der Görlitz AG: "Wir haben in diesem Jahr einen stetigen Zuwachs integrierter Projekte aus dem industriellen Umfeld geplant und erreicht. Die Einbindung der Berg GmbH ist hier der konsequente Schritt zur Integration der Anwendungen Energieoptimierung und Netzkontrolle in ein umfassendes Energiedaten-Kommunikationssystem. Die Verbindung des Know-hows von Görlitz AG und Berg GmbH in ihren jeweiligen Bereichen, wird sich als entscheidender Vorteil für das Portfolio der gesamten Unternehmensgruppe Görlitz AG erweisen."

Top