Engagement gewürdigt

Gönner überreicht Umweltpreis an Unternehmen

Vier Unternehmen aus Baden-Württemberg sind gestern mit dem "Umweltpreis für Unternehmen 2008" des Landes ausgezeichnet worden. Umweltministerin Tanja Gönner (CDU) überreichte die mit insgesamt 50.000 Euro dotierten Preise in den Kategorien Industrie, Handel, Dienstleistung und Handwerk.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Stuttgart (ddp-bwb/sm) - Zudem wurde von der Jury ein Sonderpreis an die Firma Agro Energie Hohenlohe verliehen. Weitere 15 Unternehmen wurden für ihre herausragenden Leistungen auf dem Gebiet des betrieblichen Umweltschutzes geehrt.

Gönner betonte, betriebliches Umweltengagement diene nicht nur dem Erhalt einer intakten Umwelt, sondern der schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen könne auch die betrieblichen Kosten dauerhaft senken. "Über die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen entscheidet in Zukunft immer stärker deren ökologische Produktivität", fügte die Ministerin hinzu.

Ausgezeichnet wurden etwa das Best Western Premier Hotel in Freiburg, die Firma ebm-papst aus Mulfingen und "D I E Werkstatt" aus Freudenstadt. Auch die Firma Kohler aus Erolzheim erhielt im Bereich Handel den Umweltpreis, unter anderem, weil dort der Strom zu hundert Prozent aus erneuerbaren Energien gewonnen wird.

Der Umweltpreis wird alle zwei Jahre ausgeschrieben und bereits zum 13. Mal vergeben. Insgesamt 51 Unternehmen aus dem Land hatten sich für den Preis beworben. Die Preisgelder müssen wieder in Umweltaktivitäten investiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Ökostromrechner

    Kabinett segnet Ökostrom-Reform ab

    Wie geht es weiter mit dem Ökostrom-Ausbau in Deutschland? Lange konnten sich Bund und Länder nicht einigen, aber nun hat sich die EEG-Reform auch ihren Weg durch das Bundeskabinett gebahnt.

  • Erneuerbare Energie

    Ökostrom-Umlage sinkt 2015 erstmals

    Die Ökostrom-Umlage sinkt im kommenden Jahr erstmals, wenn auch nur leicht von 6,24 auf 6,17 Cent je Kilowattstunde. Nach Jahren stetiger Anstiege könnte nun immerhin etwas Entspannung bei den Strompreisen eintreten. Größere Senkungen der Strompreise sind jedoch nicht zu erwarten.

  • Stromnetz Ausbau

    Erneuerbaren Energien in Baden-Württemberg legen zu

    In Baden-Württemberg ist im Jahr 2007 deutlich mehr Strom aus erneuerbaren Energien gewonnen worden. Wie das Statistische Landesamt mitteilte, stieg die Erzeugung aus erneuerbaren Energien um zwölf Prozent auf insgesamt rund 9500 Millionen Kilowattstunden und erreichte damit einen Anteil von 13 Prozent an der Gesamtstrommenge.

  • Strom sparen

    Gabriel: Auch in Baden-Württemberg nach Endlager suchen

    Die Pannen im Atommülllager Asse haben den Gegnern des Endlagerstandortes Gorleben neue Argumente geliefert, die bei dem kommenden Castortransport ins Wendland auch wieder für stärkeren Widerstand sorgen dürften. Umweltminister Gabriel will zwar an Gorleben festhalten, aber auch nach anderen möglichen Standorten suchen.

  • Stromtarife

    Baden-Württemberg: Jede siebte Kilowattstunde aus Erneuerbaren

    Der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromversorgung in Baden-Württemberg ist im vergangenen Jahr auf von 12 auf 13 Prozent gestiegen. Beim Primärenergievebrauch ist der Anteil der Ökoenergien auf 7,6 Prozent gestiegen. Damit seien die ursprünglich für 2010 gesetzten Ziele bereits jetzt erreicht worden.

Top