GEW leistet Umweltschutz

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com
Die Gas-, Elektrizitäts- und Wasserwerke Köln AG (GEW) hat in der Stadt Köln die Anteile an umweltschonenden Leistungsenergien erhöht. Durch die Erhöhung des Anteils von Fernwärme und Erdgas für die Wärmebereitstellung bei Haushalten, Kleinverbrauchern und Industrie ist in Köln beispielsweise der Kohlendioxidausstoß zwischen 1984 und 1998 um 25,70 Prozent zurückgegangen. In diesem Zeitraum investierte die GEW rund 970 Millionen Mark in den Bau neuen Heizkraftwerke, in die Fernwärmeverteilung und die Erdgasversorgung.
Das könnte Sie auch interessieren
Top