Design-Wettbewerb

Gesucht: Energieeffizientes Produktdesign

Die Energiestiftung Schleswig-Holstein hat einen Sonderpreis für Industrieprodukt-Designs, die das Thema der Energieffizienz zeitgemäß herausstellen, ausgeschrieben. Nach dem Erfolg ihrer landesweiten Effizienz-Kampagnen will sie nun bereits bei der Produktentwicklung Marktpotenziale für energieeffiziente Produkte erkennen und fördern helfen.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Energiestiftung Schleswig-Holstein hat einen Sonderpreis für Industrieprodukt-Designs, die das Thema der Energieffizienz zeitgemäß herausstellen, ausgeschrieben. Im Zusammenhang mit der Ausschreibung für den Designpreis Schleswig-Holstein 2003/2004 können in diesem Jahr alle Design- und Produktvorschläge neben den bisherigen Kategorien zusätzlich mit dem "Sonderpreis der Energiestiftung Schleswig-Holstein" prämiert werden.

Gute Chancen haben dabei Studierende der Muthesius-Hochschule. Unter Leitung von Prof. Hirsch befasst sich derzeit ein Hauptseminar mit dieser Thematik. Die Energiestiftung erhofft sich durch diese Aufwertung nachhaltig orientierter Industrieprodukt-Designs neue Impulse für eine verstärkt energieeffiziente Prokuktgestaltung seitens der Designer und Hersteller in Schleswig-Holstein. Nach dem Erfolg ihrer landesweiten Effizienz-Kampagnen "aus.wirklich aus?" und "Schlaulicht" will sie nun auch bereits bei der Produktentwicklung Marktpotenziale für energieeffiziente Produkte erkennen und fördern helfen.

Nicht nur Marketing, auch Design der vielen technischen Produkte bestimmt das Bewusstsein und Verhalten der Nachfrager mit. Zum einen geht es darum, die Energieeffizienz als Thema durch Design bewusst zu machen und aufzuwerten, zum anderen, energieeffizienten Produkten durch herausragendes Design einen zusätzlichen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. "Hier, wie in anderen zentralen Projekten, z. B. zum Emissionshandel zusammen mit den Unternehmen und der IHK, sucht die Energiestiftung immer wieder und mit zunehmendem Erfolg nach gemeinsamen Gewinnen für die Ökologie und die Wirtschaft", betont der Vorstand der Energiestiftung, Dr. Holger Krawinkel. "Wir sind schon jetzt gespannt, welche Produkte und Entwürfe sich als preiswürdig erweisen", so Krawinkel weiter.

Top