Genehmigungspflicht für Tarifstrompreise soll aufgehoben werden

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com
Der Bundesrat hat die Bundesregierung aufgefordert, die Genehmigungspflicht für die Tarifstrompreise aufzuheben. Darüber hinaus soll die Bundesregierung prüfen, ob die neue Verbändevereinbarung einen funktionierenden Wettbewerb auch im Haushaltskundenbereich gewährleistet und über vereinfachte Methoden bei der Belieferung von Privat- und Kleingewerbekunden zügig umgesetzt wird. Die Bundesregierung soll bis zur Sommerpause dazu Stellung nehmen.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Strompreise

    bne zum EnWG-Vermittlungsvorschlag: "Fauler Kompromiss"

    Der Bundesverband Neuer Energieanbieter (bne) hat den vom Vermittlungsausschuss vorgelegten Kompromiss zur EnWG-Novelle als "diskriminierend" bezeichnet. Die nachweislich wettbewerbsfeindlichen Preisfindungsprinzipien der Verbändevereinbarungen würden mit dem vorliegenden Gesetzentwurf im vollen Umfang zur guten fachlichen Praxis erklärt.

  • Stromtarife

    BMR-Service GmbH erwirkt ein bestätigendes Urteil gegen die Stadtwerke Münster

    Das Landgericht Dortmund bestätigte, dass die in der Landwirtschaft tätige BMR Service GmbH weiterhin die Netzentgelte der Stadtwerke Münster um 30 Prozent kürzen darf, bis die Stadtwerke die Angemessenheit der Entgelte beweisen. Auch die von den Stadtwerken verlangte Sicherheitsleistung müsse die BMR nicht erbringen.

Top