Baukredite

Einkommen und Schulden durch Bauvorhaben steigen

Die privaten Haushalte in Deutschland haben ihren Reichtum im vergangenen Jahr ordentlich gemehrt. Das schlägt sich auch darin nieder, dass immer mehr Privatpersonen in Immobilien investieren. Damit steigen auch die Schulden der Privathaushalte.

Börsenkurs© svort / Fotolia.com

Frankfurt/Main (afp/red) - Insgesamt betrug das Vermögen der Privathaushalte zum Jahresende 4,715 Billionen Euro, wie die Deutsche Bundesbank am Donnerstag in Frankfurt am Main mitteilte. Übers Jahr sei das Vermögen um 149 Milliarden Euro gewachsen, wobei die Summe wegen der erheblichen Kursverluste an den Börsen zwar unter der vom Vorjahr mit 154 Milliarden Euro gelegen habe - aber immer noch weit über dem langjährigen Durchschnitt.

Verantwortlich für die Zunahme des Privatvermögens seien die gestiegenen Einkommen im Zusammenhang mit der positiven konjunkturellen Entwicklung sowie die stabile Lage am Arbeitsmarkt, erklärte die Bundesbank.

Besonders viele neue Wohnungsbaukredite

Gleichzeitig nahm die Verschuldung der Privathaushalte wieder zu. So wurden 2011 Kredite in Höhe von elf Milliarden Euro aufgenommen, wodurch sich die Gesamtschuld der privaten Haushalte auf 1,550 Billionen Euro erhöhte. Laut Bundesbank stiegen vor allem die Wohnungsbaukredite signifikant, was sich auch in der regen Bautätigkeit und steigenden Immobilienpreisen widerspiegele. Neben der positiven Einkommensentwicklung könne hierfür auch das historisch niedrige Zinsniveau verantwortlich sein.

Konto & Co.
Geldanlage
Kredite
Autofinanzierung
Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen. Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr.