0,4 Cent

Gaspreis: Zwei hessische Versorger erhöhen

Die hessischen Versorger ESWE und Gaswerksverband Rheingau AG kündigen an, ihre Gastarife zum 1.Juni 2006 um 0,4 Cent je Kilowattstunde zu erhöhen. Begründet wird das wird mit anhaltendem Preisauftrieb auf den Weltenergiemärkten und damit verbundenen steigenden Erdgas-Bezugskosten.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Wiesbaden (red) - Wie in einer gemeinsamen Erklärung mittgeteilt wird, hat die Preiserhöhung je nach Wohnungsgröße und Verwendungszweck unterschiedliche Auswirkungen. Beispielsweise würden die Bewohner einer Drei-Zimmer-Wohnung mit Vollversorgung und einem Verbrauch von 20.000 Kilowattstunden 7,73 Euro pro Monat mehr zahlen, Kunden, die lediglich mit Gas kochen nur knapp 50 Cent.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Gasvergleich

    Mehrere Energiefirmen kündigen Senkung der Gaspreise an

    Die Gaspreise sollen gleich bei mehreren Stadtwerken noch vor Beginn der Heizperiode fallen. Ankündigungen gab es beispielsweise von den Stadtwerken in Kiel und Wiesbaden.

  • Hochspannungsleitung

    Stadtwerke Leipzig und ESWE in Wiesbaden senken Gaspreise

    Beide Versorger haben Preissenkungen angekündigt, zum März bzw. zum April. Hintergrund ist der deutlich gesunkene Ölpreis, an den der Gaspreis gekoppelt ist. In Wiesbaden sinkt der Gaspreis auf das Niveau von 2006.

  • Stromtarife

    EWE erhöht erneut Gaspreis

    Den Oldenburger Gaskunden des örtlichen Energieversorger EWE steht zum 1. Februar die dritte Gaspreiserhöhung in 15 Monaten bevor. Aufgrund gestiegener Bezugskosten steigt der Preis pro Kilowattstunde Erdgas steigt von netto 3,88 Cent auf 4,26 Cent. Dies entspricht einer Steigerung von 9,8 Prozent.

  • Stromtarife

    Magazin: E.ON Hanse plant massive Gaspreiserhöhung

    Trotz heftiger öffentlicher Proste plant der Regionalversorger E.ON Hanse einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" zufolge eine weitere deutliche Erhöhung der Gaspreise. Die Zeitschrift beruft sich dabei auf firmeninterne Unterlagen. Das Unternehmen wies die Meldung allerdings zurück.

  • Stromtarife

    Offenbach: Preise für Gas und Fernwärme steigen

    Die Offenbacher Versorgungsunternehmen Energieversorgung Offenbach GmbH (EVO) und Gasversorgung Offenbach GmbH (GVO) kündigen zum 1. Oktober Preissteigerungen bei Fernwärme und Erdgas an. Hauptgründe seien der hohe Ölpreis und die stark gestiegenen Bezugskosten.

Top