Neues Logo

Fusion perfekt: HEAG Südhessische Energie AG stellt sich vor

Nach der Zustimmung beider Hauptversammlungen soll die Fusion der HEAG Versorgungs-AG und der Südhessischen Gas und Wasser AG zur HEAG Südhessischen Energie AG (HSE) in den nächsten Wochen ins Handelsregister eingetragen und damit rückwirkend zum 1. Januar 2003 rechtswirksam werden.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Auf den Hauptversammlungen der HEAG Versorgungs-AG und der Südhessischen Gas und Wasser AG wurde Ende letzter Woche die Verschmelzung beider Unternehmen zur HEAG Südhessischen Energie AG (HSE) beschlossen. Mit dem Eintrag ins Handelsregister innerhalb der nächsten vier Wochen wird die Fusion rückwirkend zum 1. Januar 2003 rechtswirksam. Damit entsteht Unternehmensangaben zufolge der größte eigenständige Dienstleister für Energie, Wasser und Entsorgung in Südhessen. Über die Hessische Elektrizitäts-AG ist die HSE mehrheitlich im Besitz der Stadt Darmstadt - weitere Anteile gehören dem Landkreis Darmstadt-Dieburg und verschiedenen Kommunen im Versorgungsgebiet.

Geleitet wird das Unternehmen von Albert Filbert (Vorstandssprecher und zuständig für den kaufmännischen Bereich) und von Dr. Ulrich Wawrzik, dem technischen Vorstand des Unternehmens. Zum neuen Unternehmensverbund gehören neben der Muttergesellschaft HSE unter anderem die Vertriebstochter entega Vertrieb, der Abrechnungsdienstleister entega Service, der Rohr- und Anlagenbauer Nohl und weitere Beteiligungsgesellschaften wie die NaturPur, citiworks, Kraftwerke Mainz-Wiesbaden und hessenwasser.

Die HSE hat nicht nur einen neuen Namen, sondern auch einen völlig neuen Außenauftritt erhalten, der ab September 2003 unter dem Slogan "gebündelte Energie" in einer großen Imagekampagne der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Das neue Logo soll die Sonne und damit Wärme und Kraft symbolisieren. Ineinander fließende Linien markieren das Zusammenwachsen der Traditionsunternehmen und bilden gleichzeitig ein stilisiertes E. Dieses E steht für die Kernkompetenz im neuen Unternehmen: Energie.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Strompreise

    HSE steigert Gewinn um 25 Prozent

    Die HSE konnte im vergangenen Geschäftsjahr bei Umsatzerlösen von 932 Millionen Euro einen Bilanzgewinn von 45 Millionen Euro ausweisen. Über ihre Vertriebsgesellschaften Entega und citiworks wurde mit sieben Milliarden Kilowattstunden geringfügig mehr Strom als 2002 verkauft.

  • Energieversorung

    HEAG Versorgungs-AG und Südhessische erhalten neuen Aufsichtsrat

    In dieser Woche trafen sich die neu formierten Aufsichtsräte der HEAG Versorgungs-AG und der Südhessischen Gas und Wasser AG zu ihren konstituierenden Sitzungen. Gewählt wurden die Aufsichtsratsmitglieder bereits in den Hauptversammlungen beider Unternehmen, da die Amtszeiten der alten Aufsichtsräte nach fünf Jahren turnusgemäß geendet hatten.

  • Strompreise

    Bundeskartellamt genehmigt Fusion von HEAG und Südhessischer Gas und Wasser AG

    Das Bundeskartellamt hat keine Einwände gegen die Fusion von HEAG und der Südhessischen Gas und Wasser AG. Durch den rechtlichen Zusammenschluss entsteht der größte kommunal verankerte Energiedienstleister Südhessens mit einem Umsatz von etwa 900 Millionen Euro und einer modernen Netzinfrastruktur.

  • Hochspannungsleitung

    HEAG und Nohl bilden zukünftig ein Team

    Zusammen mit dem Anlagenbauer Nohl wird die Darmstädter HEAG zukünftig Energiekomplettlösungen für Industrie und Gewerbe aus einer Hand anbieten. Dazu gehören Projektplanung, Instandhaltung der technischen Anlagen und Contracting.

Top