Angebot

Für Geschäftskunden: Strom nach Maß von enercity

Mehr Transparenz, weniger Aufwand, nützliche Optionen - mit diesen Attributen lassen sich die neuen Stromprodukte der Stadtwerke Hannover AG beschreiben, die der niedersächsische Stromanbieter erstmals auf der E-world im Februar in Essen vorstellt.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Hannover (red) - enercity bietet seinen Kunden mit einem Jahresverbrauch von mindestens 0,5 Gigawattstunden künftig fünf verschiedene Produkte mit unterschiedlichen Laufzeiten und individuellen Preisbildungsmechanismen. dem Kunden individuelle Wahlmöglichkeiten. "Die Kunden wollen nicht nur attraktive Preise, sondern zunehmend auch schlüssige Gesamtpakete. Wir haben hierzu entsprechende Angebote entwickelt, die zukunftsgerichtet sind", erläuterte Holger Schwenke, Leiter der Hauptabteilung Marketing und Vertrieb.

Dabei ist "enercity Strom & Chance" ein innovatives Börsenprodukt, das den quartalsweisen Einkauf an der EXX vorsieht. "enercity Strom & Partner" ist eher für Kunden gedacht, die an langfristigeren gemeinschaftlichen Beziehungen interessiert sind. Günstige Einstiegskonditionen hingegen bietet "enercity Strom & Start", fester Bestandteil sind ein Zuschuss zur TAE-Dose sowie die Dienstleistung EnergieControlling. Zudem gibt es "enercity Strom & Profil" und "enercity Strom & Natur".

"Ein wirtschaftlich attraktives Angebot in der Art unseres Produktmixes - egal für welche Unternehmensgröße - kann nur ein Energiedienstleister vorhalten, dem eine wirtschaftliche Beschaffung aus eigenen Kraftwerken und dem Energiehandel an der Börse möglich ist - in unserem Fall durch enercity trade", erläuterte Schwenke. "Ganz gleich, für welches der Produkte sich Geschäftskunden entscheiden: enercity liefert somit immer Positive Energie."

Das könnte Sie auch interessieren
  • RWE

    RWE rutscht weiter ab - Verbraucherpreise bleiben stabil

    Bei RWE sinken zwar die Gewinne, so schlecht wie dem Konkurrenten Eon geht es dem zweitgrößten Energiekonzern Deutschlands aber noch lange nicht. So musste RWE kein Abschreibungen auf seine Kraftwerke vornehmen. Außerdem profitiert das Unternehmen von dem Verkauf der Gasfördertochter Dea zu Beginn des Jahres.

  • Geld sparen

    Analyse: Netzentgelt bei vielen Gas-Verträgen steigt

    Das Netzentgelt wird nicht nur bei den Stromanbietern teurer. Auch die Gasversorger ziehen einer Analyse zufolge die Preise an. Die Kosten für den Gastransport machen demzufolge mittlerweile 30 Prozent der Gasrechnung aus.

  • Stromnetz Ausbau

    Stadtwerke Hannover: Broschüre von Azubis für Azubis

    In der Broschüre "Willkommen" haben die Auszubildenden der Stadtwerke Hannover Informationen für neue Auszubildende zusammengestellt. Diese soll Neueinsteiger bereits vor der Ausbildung über das Unternehmen informieren. Für ortsfremde Azubis gibt es zudem eine Rubrik rund um das Leben in Hannover.

  • Hochspannungsleitung

    enercity beliefert Land Niedersachsen mit Strom

    Bundes- und Landesliegenschaften im Raum Hannover werden auch in Zukunft von der Stadtwerke Hannover AG beliefert. Der Energieversorger gewann in der europaweiten Ausschreibung des Landes Niedersachsen, nachdem er bereits den Zuschlag für die Landeshauptstadt erhalten hatte.

  • Hochspannungsleitung

    Hannovers städtische Gebäude auch zukünftig atomstromfrei

    In einem europaweiten Verfahren hatte die niedersächsische Landeshauptstadt die Vergabe für die atomfreie Stromversorgung der städtischen Gebäude ausgeschrieben. Das Ergebnis war überraschend: Einziger Bieter waren die Stadtwerke Hannover AG. Und das zu einem vergleichsweise günstigen Preis.

Top