Bei Umzug

Fünf Stadtwerke bieten "Energiepaket"

Neukunden der Stadtwerke Bielefeld, Bad Salzuflen, Detmold, Gütersloh und Lemgo erhalten künftig u.a. bei Wohnungsbaugesellschaften oder Bürgerberatungen ein "Energiepaket". Hier sind die wichtigsten und nützlichsten Tipps und Tricks zusammengestellt, es gibt zudem Ausflugstipps und Veranstaltungshinweise.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Bielefeld (red) - Mit einem gemeinsamen "Energiepaket" begrüßen künftig die Stadtwerke in Bad Salzuflen, Bielefeld, Detmold, Gütersloh und Lemgo ihre Neukunden, die von außerhalb zuziehen. Neben vielen nützlichen Tipps, die bei einem Umzug zu beachten und in einem informativen Service-Heft zusammengestellt sind, enthält das Paket auch Ausflug-Tipps in die Region.

"Mit der Zusammenarbeit der Stadtwerke in der Region wollen wir die Verbundenheit unserer Unternehmen mit unseren Kunden vor Ort deutlich machen", erläutert Friedhelm Rieke, Geschäftsführer der Stadtwerke Bielefeld. Die kooperative Zusammenarbeit der beteiligten Stadtwerke hätte sich bereits auf anderen Feldern bewährt. Neubürger können das "Energiepaket" mit einer Bestellpostkarte anfordern, die es zusammen mit einem Info-Flyer u.a. in den Beratungsstellen der beteiligten Stadtwerke, in Personalabteilungen größerer Unternehmen, bei Wohnungsbaugesellschaften oder bei den Bürgerberatungen der Kommunen gibt. Das Service-Heft mit nützlichen Umzugstipps, Checklisten, Aufklebern für Umzugkartons sowie Benachrichtigungs- und Ummeldekarten gibt es auch für die Stadtwerke-Kunden, die innerhalb eines Ortes umziehen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsmasten

    Stadtwerke Bielefeld zufrieden mit Halbjahresbilanz

    Der Stromversorger konnte im ersten Halbjahr 2004 eine Steigerung der Stromabgabe von rund 17 Prozent verbuchen, die sich zum Jahresende hin vermutlich auf sechs Prozent relativieren wird. Laut Aussagen des Unternehmen werden die Strompreise der Stadtwerke zum Jahreswechsel stabil bleiben.

  • Strompreise

    Stadtwerke Bielefeld beteiligen sich an Stadtwerken Ahlen

    Für 42 Millionen Euro übernehmen die Stadtwerke Bielefeld rückwirkend zum 1. Januar 2004 einen 49-prozentigen Anteil an den Stadtwerken Ahlen. Die Partnerschaft soll einen weiteren Baustein des Netzwerkes kommunaler und regionaler Versorger darstellen, das derzeit strategisch aufbaut wird.

  • Hochspannungsleitung

    "E-world energy & water" informiert über Contracting

    Der Markt für Contracting ist weiterhin ein Wachstumsmarkt mit überdurchschnittlichen Steigerungsraten von bis zu 20 Prozent. Das ergab eine Studie des Bremer Instituts für Trend- und Marktforschung trend:research. Daher bietet die "E-world energy & water", die als Messe und Kongress vom 10. bis 12. Februar 2004 in der Messe Essen stattfindet, Informationen.

  • Hochspannungsleitung

    Deutsche Essent strebt bedeutenden Marktanteil im deutschen Energiemarkt an

    Das deutsche Tochterunternehmen der niederländischen Essent N.V., die Deutsche Essent GmbH, will ihren Marktanteil in den nächsten zehn Jahren signifikant steigern. Dazu hat sie sich um eine Beteiligung an mehreren Stadtwerken beworben. Bei den Stadtwerken Bremen, Bremerhaven und Bielefeld hat der Energieversorger bereits ein Mitspracherecht.

Top