Beschleunigung

Fünf Marktteilnehmer vereinbaren best-practices-Lösung des Lieferantenwechsels

Dass der Prozess des Wechsels zum Vorteil der wechselwilligen Kunden EDV-unterstützt, kosteneffizient und ohne bürokratische Hürden abgewickelt werden kann, wollen die Unternehmen Wesertal, Yello, best energy, LichtBlick und power2e in einem Pilotprojekt zeigen. Alle notwendigen Daten werden ausschließlich per Standarddatenformat durch E-Mail und Internet ausgetauscht.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Das Elektrizitätswerk Wesertal aus Hameln, die drei in der Initiative Pro Wettbewerb zusammengeschlossenen Stromversorger best energy, LichtBlick und Yello und das Software-Unternehmen power2e starten in diesen Tagen ein Pilotprojekt, um den Kundenwechsel zuverlässig, effizient und weitestgehend automatisch abzuwickeln. Mit diesem in der deutschen Strombranche bisher einmaligen Projekt wollen die fünf Partner zeigen, dass der Prozess des Wechsels zum Vorteil der wechselwilligen Kunden EDV-unterstützt, kosteneffizient und ohne bürokratische Hürden abgewickelt werden kann. So wird beispielsweise auf das Hin-und-Her-Schicken unnötiger Papierberge (Originalaufträge, Papierlisten, etc.) verzichtet. Alle notwendigen Daten werden ausschließlich per Standarddatenformat durch E-Mail und Internet ausgetauscht.

"Es ist kaum zu glauben, dass wir vier Jahre nach Beginn der Liberalisierung mit diesem Pilotprojekt die Ersten sind. Es gibt branchenweit immer noch keine einheitlichen Datenformate, keine einheitlichen Kommunikationswege und nichts, was auch nur annähernd an Effizienz, Massenmarkt und das 21. Jahrhundert erinnern würde. Die Strombranche ist in Bezug auf die Umsetzung der Liberalisierung ein Trabbi mit Motorschaden", so Gero Lücking für die Initiative Pro Wettbewerb. "Unser Pilotprojekt ist jetzt ein erster Schritt in die Richtung eines Standards, der im Bankgewerbe und in der Telekommunikationsbranche längst Alltag ist." Mit dem Elektrizitätswerk Wesertal hat sich auch ein traditioneller Energieversorger dem Projekt angeschlossen: "Angst vor den Wettbewerbern haben wir nicht, da wir mit marktgerechten Preisen und gutem Service eine sehr gute Kundenzufriedenheit herstellen", ist Jens Brakhage, Leiter des Kundenservice bei Wesertal, überzeugt.

Die Hamburger Firma power2e, der Spezialist für den automatisierten Datenaustausch in der Energieversorgung, übernimmt die zur Feinabstimmung notwendige technische Koordination. Geschäftsführer Andreas Mitzkus: "Wir freuen uns, einen wesentlichen Schritt zur technischen Realisierung eines praktikablen Lieferantenwechsels in der Strombranche initiiert zu haben."

Das könnte Sie auch interessieren
  • Energiekosten

    Heizstrom-Kunden profitieren von neuer Tarifauswahl

    Wer mit Heizstrom heizt, hat mittlerweile auch eine größere Auswahl bei den Energieversorgern und Tarifen. Mit unserem Stromrechner können ab sofort auch der Preisvergleich durchgeführt werden, wenn Heizstrom und Haushaltstrom gemeinsam gemessen werden.

  • Telefon Beratung

    Hotlines der Telekom sind jetzt allesamt kostenfrei

    Die Deutsche Telekom ist durch diese kundenfreundliche Neuerung der momentan einzige Anbieter, der für alle Festnetz- und Mobilfunkkunden kostenlos erreichbar ist - egal ob Prepaid-, Postpaid-, Privat- oder Geschäftskunde.

  • ISDN Telefonanschluss

    Yello startet "Internet zum Mitnehmen"

    An Ideen mangelt es dem Kölner Stromanbieter offenbar nicht: Heute wurde der Yello Smilo vorgestellt. Eine Funkstation für den "kinderleichten" Weg ins Internet. Schnurlos kann man dann zum Ortstarif surfen.

  • Hochspannungsleitung

    Yello startet "Internet zum Mitnehmen"

    An Ideen mangelt es dem innovativen Kölner Stromanbieter Yello offenbar nicht: Heute wurde der Yello Smilo vorgestellt. Eine Funkstation für den "kinderleichten" Weg ins Internet. Schnurlos kann man dann zum Ortstarif surfen und sich sogar seine eigene Smilo-Welt einrichten. Dabei hat der Smilo nur einen Knopf, alles andere wird mit den Fingerspitzen gesteuert.

  • Strompreise

    Schröder: Guter Tag für den Energiestandort Deutschland

    Die Übernahme der VEAG- und LAUBAG-Privatisierungsaltlasten von der BvS durch Vattenfall Europe wertete Bundeskanzler Schröder als gute Nachricht für den Wettbewerb im Energiesektor, die Versorgungssicherheit und die Beschäftigung in Ostdeutschland.

Top