Friedberger OVAG mit neuem Tarif

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com
Die Stromverbraucher in Oberhessen können sich freuen: Die Oberhessische Versorgungsbetriebe Aktiengesellschaft (OVAG) bietet den neuen Tarif "Trumpf". Privat- und Geschäftskunden mit einem Stromverbrauch zwischen 1.800 und 30.000 Kilowattstunden bezahlen einen Endpreis von 20 Pfennig für die Kilowattstunde Strom. Die Grundgebühr beträgt bei "Trumpf" 216 Mark im Jahr. Ab einem Verbrauch von mehr als 6.000 Kilowattstunden entfällt diese Grundgebühr. Die Kilowattstunde verteuert sich ab dieser Verbrauchsmenge allerdings auf 23,6 Pfennig. Der Vertrag über "Trumpf" muss mit der OVAG für mindestens ein Jahr geschlossen werden.


Neben ihrem neuen Tarif bietet die OVAG in Friedberg auch weiterhin kostenlose Dienstleistungen rund um den Strom. Beispiele hierfür sind die kostenlose Energieberatung und der kostenlose Verleih von Stromverbrauchsmessgeräten.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromrechnung

    Höhere Strompreise in München, Nürnberg und Augsburg

    Einwohner von München, Nürnberg oder Augsburg müssen in diesem Jahr für Strom deutlich tiefer in die Tasche greifen als bisher. Die Mehrkosten für eine Modellfamilie liegen nach Angaben der Versorger im zweistelligen Euro-Bereich. Auch die Gaspreise steigen in manchen Orten.

  • Stromrechnung

    Die Angst vor Energiearmut wächst

    Steigende Preise drohen Strom für viele Menschen in Deutschland unbezahlbar zu machen. Der Paritätische Wohlfahrtsverband warnte am Dienstag, ohne Ausgleich für die anstehenden Preisschübe werde die Zahl der Stromnotfälle unter Niedriglohnbeziehern oder Hartz-IV-Empfängern "explodieren".

Top