Freier Marktzugang in den Niederlanden

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com
In den Niederlanden ist in den nächsten vier Wochen eine Regelung zum freien Marktzugang für Stromanbieter aus anderen europäischen Ländern zu erwarten. Die niederländische Wirtschaftsministerin Ann Marie Jorritsma will Unternehmen aus Deutschland, Großbritannien und Skandinavien einen ungehinderten Zugang ermöglichen.


Für Firmen aus Frankreich, Belgien, Italien und Spanien ist hingegen mit Beschränkungen für ihre Aktivitäten in den Niederlanden zu rechnen, da diese Länder ihre Märkte noch nicht in ausreichendem Maße geöffnet haben, denn nach einer EU-Direktive vom 19. Februar 1999 kann Unternehmen die Genehmigung zur Versorgung von Endkunden im Ausland verweigert werden, falls deren Heimatmarkt noch nicht zu mehr als 26,5 Prozent geöffnet ist.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Straßenverkehr

    Europavergleich: Hier steigt der Preis für Immobilien

    Ein kleines Haus irgendwo in Europa – davon träumen viele Deutsche, schließlich sind es auch die Kosten für eine Unterkunft, die das Reisen so teuer machen.

  • Benzinpreise

    Bis zu 50 Cent Preisspanne beim Sprit

    Die Spritpreise variieren in den einzelnen Staaten Europas deutlich. Bis zu 50 Cent Preisunterschied sind es derzeit bei Diesel und Benzin, je nach dem Land, indem man gerade tanken möchte. Besonders vor den Feiertagen und Ferien lohnt sich daher ein Vergleich.

Top