Fachtagung: Gasmarktliberalisierung und mehr

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com
Viele Wege führen zur besseren Energiebilanz, viele Wege zu optimierten Energiekosten. Heizöl und Erdgas haben sich im letzten Jahr enorm verteuert, die Preise für Strom ziehen wieder an. Die Frage der Energiekosten im Betrieb bleibt ein Dauerbrenner. Gleichzeitig entstehen auch immer neue Erkenntnisse und Technologien zur ökonomischeren Rationalisierung von Energie.


Der Erschließung dieser neuen Potentiale zur Energierationalisierung widmet sich die Energieagentur NRW am 29. November mit einer Fachtagung. Titel: "Mittelstand stärken - neue Potentiale zur Energierationalisierung. Gasmarktliberalisierung Wärmerückgewinnung und mehr...". Zum aktuellen Schwerpunkt der Tagung im Ruhrfestspielhaus Recklinghausen, der "Liberalisierung des Gasmarktes", wird Dr. Heinrich Specht (Ingenieurbüro Specht, Braunschweig) sprechen. Gerd Hinsenkamp von der Volkswagen AG informiert über rationelle Druckluftnutzung im Betrieb, Dr. Herbert Auinger (Siemens AG) über "Effiziente elektrische Antriebe" und zum Thema "Energiecontrolling/Energiemanagement in der Praxis" referiert Friedhelm Utsch von der Rittal SSB GmbH aus Burbach. Darüber hinaus bildet die effektive Wärmerückgewinnung in der Produktion einen weiteren Themenschwerpunkt. Moderiert wird die Veranstaltung vom Leiter der Energieagentur NRW, Dr. Norbert Hüttenhölscher.


Die Tagung richtet sich vor allem an Geschäftsführer, Ingenieurbüros, Consultants, Technische Leiter und Energieverantwortliche in mittelständischen Unternehmen. Die Teilnahme ist unentgeltlich. Schriftliche Anmeldungen bei der Energieagentur NRW unter Fax: 0202-2455230 oder per Mail an Energiagentur.NRW@ea-nrw.de.

Das könnte Sie auch interessieren
Top