Veranstaltung

Expertenaustausch zur Brennstoffzelle

Vormerken: Symposium der Energieagentur Nordrhein-Westfalen zum Thema "Brennstoffzellen - Zukunft in der Kraft-Wärme-Kopplung?" findet Mitte November in Wuppertal statt.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Der globale Wettlauf um die Markteinführung von Brennstoffzellen-Technologien ist in vollem Gange. Infolge steter Innovationsfortschritte ist ein wirtschaftlicher Betrieb als Teil einer effizienten und ressourcenschonenden Energieversorgung absehbar - um so mehr, als Brennstoffzellen-Systeme aufgrund hoher Gesamtnutzungsgrade schon bei kleinen Leistungsklassen beste Voraussetzungen für den Einsatz in Blockheizkraftwerken (BHKW) bieten. Aufgrund des großen Interesses am Thema lädt die Energieagentur Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit der Technischen Akademie Wuppertal e.V. am 15. November dieses Jahres zum 3. Brennstoffzellen-Symposium in die Historische Stadthalle Wuppertal ein. Das Symposium dauert von 9 bis 17 Uhr.

Die Veranstaltung steht unter dem Motto "Brennstoffzellen - Zukunft in der Kraft-Wärme-Kopplung?". Die Tagung, lassen die Veranstalter wissen, diene nicht nur der Information, sondern sei auch als Branchentreff und Kontaktbörse gedacht. Sie richte sich an Entwicklungsingenieure, Techniker, Energieberater, Anlagenbauer aus Energieversorgungsunternehmen, Ingenieurbüros, Vertreter von Handwerksfach- und Versorgungsverbände sowie Mitarbeiter von Universitäten und Fachhochschulen.

Ziel des Symposiums sei es, einen aktuellen Überblick zu Grundlagen, Entwicklungsstand und Potenzial der stationären Brennstoffzellen-Anlagentechnik einschließlich ihrer Systemeinbindung zu geben. Die Darstellung von Praxiserfahrungen, Wirtschaftlichkeitsfragen und Anwendungschancen bilde dabei einen Schwerpunkt. Durch Verbreitung von Know-how zu realistischen Einsatzmöglichkeiten von Brennstoffzellen will die Veranstaltung dazu beitragen, dass weitere Entwicklungsprojekte umgesetzt und wertvolle Betriebserfahrungen gesammelt werden können.

Als Referenten werden erwartet Prof. Dr. Detlef Stolten (Kompetenz-Netzwerk Brennstoffzelle NRW), Prof. Dr. Bernd Höhlein (Forschungszentrum Jülich GmbH, Leiter des Symposiums), Dr. Werner Schnurnberger (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Dr. Falko Mahlendorf (Gerhard-Mercator Universität Duisburg), Dr. Frank Dinter (RWE Plus), Guido Gummert (Hamburg Gas Consult GmbH), Kai Klinder (Joh. Vaillant GmbH & Co.), Dr. Harald Raak (Sulzer Hexis AG), Peter Berger (MTU Friedrichshafen GmbH) und Michael Scheefer (Alstom Ballard GmbH).

Weitere Informationen zur Tagung und Anmeldung sind erhältlich bei der Technischen Akademie Wuppertal e.V., Herr Nordmann, Seminar-Nr.: 5115250101, Hubertusallee 18, 42117 Wuppertal, Telefon: 0202-7495251, Fax: 0202-7495228. Informationen zum Thema Brennstoffzelle sind bei Energieagentur NRW erhältlich: Morianstraße 32, 42103 Wuppertal, Telefon: 0202-245520, Fax: 0202-2455230, E-Mail: Energieagentur.NRW@ea-nrw.de, Internet: www.ea-nrw.de.

Das könnte Sie auch interessieren
Top