Telefonberatung und Chat

Experten der Energieagentur NRW beantworten Fragen zum richtigen Heizen

Heizen ohne Komfortverlust und trotzdem ökonomische und ökologische Ressourcen schonen - darum geht es in der morgigen Telefonberatung der Energieagentur NRW. Zusätzlich dazu informieren die Experten u.a. über die Energieeinsparverordnung, die Sanierung von Altbauten, die finanziellen Förderungen von Bund und Land und die Nutzung alternativer Energien.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

"Richtig einheizen! Trotzdem Geld sparen und die Umwelt schonen" - wertvolle Tipps dazu werden die Experten der Energieagentur NRW morgen ab 17 Uhr am Telefon und im Chat geben. Drei Ingenieure der Energieagentur NRW erläutertn dabei, wie beim Heizen ohne Komfortverlust ökonomische und ökologische Ressourcen geschont werden. "Energie effektiver als bisher einzusetzen ist eine Herausforderung für alle Energieverbraucher: Es geht darum, die Umwelt und den eigenen Geldbeutel zu schonen", erläutert NRW-Bauminister Michael Vesper die Hintergründe der Veranstaltung.

Neben praktischen Tipps zum "Richtigen Heizen" und für den Check von Kosten und Gebäuden informieren die Experten u.a. über die Energieeinsparverordnung, die Sanierung von Altbauten, die finanziellen Förderungen von Bund und Land, die Nutzung alternativer Energien bzw. Brennstoffe. Darunter beispielsweise auch die Tageslichtnutzung, die Sonnenenergie durch Solarthermie- und Photovoltaikanlagen, den Energieträger Holz oder die Brennstoffalternative Holzpellets. Der Infoabend wird im Rahmen des Impuls-Programms "Bau und Energie" durchgeführt, einem Weiterbildungsprogramm der Energieagentur NRW, getragen vom Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport.

Die Experten erreichen Sie telefonisch unter 0180-3100110 und im Chat unter www.c@ll-nrw.de.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Energieversorung

    Wärmepumpe - Auslaufmodell oder Alternative zu Öl und Gas?

    Das Angebot an alternativen Heiztechniken erfreut sich angesichts der steigenden Kosten von Heizöl, Erdgas und Strom immer größerer Beliebtheit. Doch es gibt auch kritische Stimmen. Im Bereich "Wärmepumpe" beispielsweise scheiden sich die Geister. Ein Feature von ddp-Korrespondent Michael Wojtek.

  • Stromnetz Ausbau

    Infotage megaWatt 2005: Forum für Zukunftsenergien

    Die megaWatt 2005 soll Verbrauchern die Zukunftsenergien für den Lebensalltag näherbringen. Dabei werden neben Photovoltaikanlagen und Holzpelettkesseln unter dem Motto "alternative Antriebsenergien" auch Erdgas- oder Hybridautos vorgestellt. Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenlos.

  • Hochspannungsmasten

    Energieagentur NRW bietet Hausbesitzern jetzt Solar-Check

    Für nur 25 Euro können private Hausbesitzer jetzt schnell und einfach die technischen und finanziellen Rahmenbedingungen für die Anschaffung einer eigenen Solaranlage abklopfen. 400 "Solar-Checker" untersuchen die individuellen Voraussetzungen von Alt- und Neubauten auf Möglichkeiten der Solarenergienutzung.

  • Strompreise

    Das Bild der Erneuerbaren Energien in der Öffentlichkeit

    Die Fachzeitschrift "Solarthemen" und die nicht-kommerzielle Landeseinrichtung Energieagentur NRW laden am 3. Mai zum zweiten Mal gemeinsam nach Hamm zum Medienforum Erneuerbare Energien ein. Als Medienpartner konnte die Frankfurter Rundschau gewonnen werden.

  • Strompreise

    Minister Vesper beantwortet Fragen zum Solar-Check

    Wer dem nordrhein-westfälischen Städtebauminister Michael Vesper schon immer mal eine Frage zu der Nutzung von Solarenergie stellen wollte, sollte sich am kommenden Mittwoch in der Zeit von 18 bis 19 Uhr frei nehmen. Unter 0180-3100110 werden alle Fragen zur Energieeinsparverordnung und zum Solar-Check beantwortet.

Top