EV Halle bietet Ökostrom

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Ab 1. September 2000 können die Kunden der Energieversorgung Halle GmbH grünen Strom erwerben. Dabei handelt es sich neben den preisgünstigen HAL+Stromangeboten des Unternehmens um eine Offerte, die sich vor allem an jene richtet, die auf diesem Wege einen aktiven Beitrag zur Erhaltung der Umwelt leisten wollen. Denn der Umweltzuschlag für den Ökostrom soll dazu verwendet werden, in Halle Anlagen zur Erzeugung regenerativer Energien zu fördern.


HAL+Ökostrom wird für 35 Pf/kWh angeboten und ist an einen HAL+Stromvertrag mit einer Laufzeit von 24 Monaten gebunden. Die Interessenten können entweder 500, 1000 oder 2000 kWh pro Jahr buchen oder natürlich ihren gesamten Bedarf über Ökostrom decken. "Die auf diese Weise zusätzlich erwirtschafteten Mittel stellen wir dem Verein zur Förderung der regenerativen Stromerzeugung für Halle zur Verfügung, der am 9. August gegründet wurde. Dieser Verein wird entscheiden, welche Projekte gefördert werden sollen", erklärte der Vorsitzende der EVH-Geschäftsführung, Berthold Müller-Urlaub. "Da alle Ökostromkunden in diesem Verein Mitglied sein können, erhalten sie die Gelegenheit, über die Verwendung der von ihnen eingezahlten Mittel auch zu bestimmen."


Der HAL+Ökostrom wird in der Kläranlage Halle-Nord aus Klärgas hergestellt

Das könnte Sie auch interessieren
Top