Herzlichen Glückwunsch!

EUROSOLAR vergibt Deutschen Solarpreis 2001

Die Europäische Vereinigung für erneuerbare Energien, EUROSOLAR, hat jetzt die Gewinner des Deutschen Solarpreises 2001 bekannt gegeben.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Auch im Jahr 2001 hat EUROSOLAR den Deutschen Solarpreis für herausragende Beispiele und Initiativen zur Nutzung Erneuerbarer Energien vergeben. Dieser Preis wird seit 1994 in verschiedenen Kategorien verliehen.

Die Gewinner im einzelnen: Gemeinde Furth (Bereich Städte und Gemeinden), Handwerksbetrieb Soli fer von Timo Leukefeld aus Freiberg/Sachsen (Bereich Unternehmen), Hermannsdorfer Landwerkstätten Hannover (Bereich landwirtschaftliche Betriebe), Gebr. Heinzelmann GmbH in Wolfach-Halbmeil im Schwarzwald (Bereich Anlagenbetreiber), Verein für Bioenergie in Borken (Bereich Vereine), Solarsiedlung Borghorst in NRW (Bereich Solares Bauen/Stadtentwicklung), HUF-Haus GmbH in Hartenfels im Westerwald (Bereich Solares Bauen/Gebäude), Zeitschrift "Solarthemen" (Bereich Medien), NorthSouthInitiative e.V. aus Feldkirchen in Bayern (Bereich 3.Welt-Zusammenarbeit), Prignitzer Eisenbahn in Brandenburg (Bereich Transportsysteme), Förderverein für Energiesparen und Solarenergienutzung (Fensol) aus Hegau am Bodensee (Bereich Ausbildung). Ein Sonderpreis ging an Manfred Lüttke aus Rheinstetten-Forchheim in Baden-Württemberg. Die Preisverleihung findet am 20. Oktober im Bonner KunstMuseum statt.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Solaranlage

    Solarstromspeicher: Bayern und NRW liegen vorn

    Batteriespeicher für Photovoltaikanlagen sind besonders in den großen Bundesländern beliebt, zeigt eine Studie. Demnach haben die Deutschen in Bayern und Nordrhein-Westfalen 2014 die meisten Anlagen installiert. Die Speicher können einen wichtigen Beitrag zur Netzstabilität leisten.

  • Benzinpreise

    Wo man aktuell am günstigsten tankt

    Die Benzinpreise sind derzeit in Hamburg und Berlin am günstigsten. Dagegen zahlen Autofahrer einer Auswertung des ADAC zufolge im Saarland und in Baden-Württemberg am meisten. Ein Liter Super E10 kostet dort im Durchschnitt 1,350 Euro.

Top