Übernahme

EU will bis 20.12 über E-Plus entscheiden

Wie die EU-Kommission mitteilte, nehmen sich die Wettbewerbshüter bis zum 20. Dezember Zeit, um hinsichtlich der Übernahme von E-Plus durch Telefónica eine Entscheidung zu treffen. Dann will auch noch das Kartellamt ein Wörtchen mitreden.

Zusammenschluss O2 e-plus© Telefónica Germany GmbH & Co. OHG / Montage: i12 GmbH

Frankfurt (dpa-AFX/red) - Telefónica Deutschland hatte die Übernahme bei der EU-Kommission angemeldet, nachdem die Aktionäre der E-Plus-Mutter KPN den Milliardendeal Ende September freigegeben hatten. Mit diesem Schritt will Telefónica mit seiner Kernmarke o2 zum größten Mobilfunkanbieter in Deutschland aufrücken.

Kartellamt will auch ein Wörtchen mitreden

Das Bonner Kartellamt hatte seinerseits Interesse angemeldet, den Milliardenkauf im deutschen Mobilfunk zu prüfen. Bundeskartellamtspräsident Andreas Mundt begründet den am Mittwoch vorgelegten Antrag mit den Auswirkungen auf die deutschen Mobilfunkmärkte. Der geplante Zusammenschluss werde sich ausschließlich dort auswirken. "Damit wäre eine Verweisung an das Bundeskartellamt der richtig Weg." Die EU-Kommission bestätigte in Brüssel den Eingang. "Wir haben die Anfrage aus Deutschland erhalten und werden sie prüfen", sagte ein Sprecher von EU-Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia auf Anfrage.

Quelle: DPA

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Funkmast

    Frequenzauktion: Bieterkämpfe scheinen auszubleiben

    Die Bundesnetzagentur versteigert seit Mittwoch unter den drei großen deutschen Mobilfunkbetreibern ein neues Paket von Funkfrequenzen. Die erste Runde lief unspektakulär ab; die Bieter teilten sich die begehrten Frequenzen gleichmäßig auf.

  • EU-Politik

    EU stellt Pläne für digitalen Binnenmarkt vor

    Die EU-Kommission hat ihre Pläne für einen digitalen europäischen Binnenmarkt vorgestellt. Die Vorschläge umfassen 16 Maßnahmen, die die Kommission umsetzen will. Zudem wurde eine kartellrechtliche Untersuchung zum Wettbewerb im Online-Handel eingeleitet.

  • Zusammenschluss O2 e-plus

    E-Plus-Deal könnte Chance für Newcomer sein

    Die Bundesnetzagentur sieht nach der geplanten Übernahme von E-Plus durch Telefónica Deutschland gute Chancen für einen Neueinsteiger auf dem deutschen Mobilfunkmarkt. Es könnten sogar Frequenzen für diesen Zweck reserviert werden.

  • Zusammenschluss O2 e-plus

    Eine Hürde weniger für den E-Plus-Deal

    América Móvil gibt seinen Widerstand gegen den Verkauf von E-Plus offenbar auf. Der niederländische Mutterkonzern KPN bekommt für die Veräußerung seiner deutschen Tochter mehr Geld als ursprünglich geplant.

  • Zusammenschluss O2 e-plus

    Kartellamt will E-Plus-Übernahme prüfen

    Den Zusammenschluss von E-Plus und o2 will das Kartellamt genau prüfen. Was die Übernahme von Kabel Deutschland durch Vodafone angeht, sieht man keine Hürden. Hier soll die EU-Kommission die zuständige Behörde sein.

Top