EU-Kommission genehmigt Gemeinschaftsunternehmen von RWE und Iberdrola

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com
Die Europäische Kommission hat das Gemeinschaftsunternehmen von RWE (Deutschland) und Iberdrola (Spanien), das Strom auf der Verbundebene an industrielle Großkunden in Spanien liefern wird, genehmigt.


RWE sei ein deutscher Energiekonzern, der in der Erzeugung und Versorgung von Strom, Gas, Wärme und Wasser tätig ist und Geschäftstätigkeiten im Betrieb sowie anderweitiger Nutzung von Energie- und Transportsystemen hat. Iberdrola sei hauptsächlich in der Erzeugung und Versorgung von Strom in Spanien tätig. Außerdem sei das Unternehmen auf anderen Geschäftsfeldern tätig, zum Beispiel neue Energiequellen, Ingenieurberatungsdienstleistungen.


Das Gemeinschaftsunternehmen wird Strom auf der Verbundebene, der mittels eines neu gebauten Gaskraftwerks erzeugt wird, an industrielle Großkunden in Spanien liefern und die Restmenge an den spanischen Strompool verkaufen. Aus wettbewerblicher Sicht wird das Vorhaben keine nennenswerte Bedeutung für den spanischen Strommarkt haben. Die Kommission hat daher das Vorhaben als vereinbar mit dem gemeinsamen Markt erklärt.

Das könnte Sie auch interessieren
Top