Drohende Gaskrise

EU-Experten sollen Lage in Russland und Ukraine erörtertn

Angesichts einer drohenden neuen Gaskrise schickt die EU ranghohe Kommissionsvertreter nach Russland und in die Ukraine. Die Fachleute sollten alle verfügbaren Informationen über die gegenwärtige Entwicklung zwischen Moskau und Kiew zusammentragen, sagte ein Kommissionssprecher.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Brüssel (afp/red) - EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso wolle dann die EU-Staats- und Regierungschefs beim Gipfeltreffen am 18. und 19. Juni informieren.

Russland befürchtet, dass die Ukraine Rechnungen für an sie geliefertes Gas nicht bezahlen kann. Am Mittwoch hatte der russische Regierungschef Wladimir Putin vor einem Stopp der russischen Gaslieferungen über die Ukraine in die EU schon Ende Juni oder Anfang Juli gewarnt. Putin erneuerte die Forderung an die EU, der Ukraine finanziell beizustehen. Bereits Anfang des Jahres hatte ein Streit zwischen der Ukraine und Russland dazu geführt, dass EU-Staaten tagelang von russischem Gas abgeschnitten waren.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Gazprom

    Kiew fordert erneut Milliarden von Gazprom

    Im Streit mit Russland erhebt die Ukraine erneut eine Milliardenforderung gegen den russischen Gaskonzern Gazprom. Der Wirtschaftsstreit zwischen den beiden Ländern ist 2014 mit der Annektierung der Krim durch Moskau ausgebrochen.

  • Strom- und Gaspreise

    Opec: Krisen treiben Energiepreise in die Höhe

    Die Energiepreise werden laut Opec insgesamt teurer werden. Die Kämpfe im Irak und der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine haben sich bereits auf die internationalen Ölpreise ausgewirkt. Die USA konnte indessen durch das umstrittene Fracking die Versorgung aus eigenen Quellen steigern.

  • Stromtarife

    Moskau warnt vor Gas-Lieferstopp ab Ende Juni

    Der russische Regierungschef Wladimir Putin hat vor einem neuen Stopp der russischen Gaslieferungen über die Ukraine nach Europa gewarnt. Es könne bereits Ende Juni oder Anfang Juli soweit sein, sagte er am Mittwoch bei einem Besuch in Finnland.

  • Strom sparen

    Neuer Gasstreit zwischen Moskau und Kiew droht

    Zwischen Russland und der Ukraine droht ein neuer Gasstreit: "Was die Bezahlung der Gaslieferung für Mai angeht, betrachten wir die Lage als sehr, sehr schwierig", sagte der Chef des russischen Energieriesen Gazprom, Alexej Miller, nach Angaben von russischen Nachrichtenagenturen am Montag.

  • Strompreise

    Im Gasstreit zwischen Russland und Ukraine droht "neue Krise"

    Im Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine droht nach russischen Angaben eine "neue Krise". Mit diesen Worten zitierten russische Medien einen Begleiter von Ministerpräsident Wladimir Putin, der sich am Donnerstag zu einem Besuch in Kasachstan aufhielt.

Top