Pläne

EU erlaubt Finanzinvestor CVC Capital Partners Einstieg bei Evonik

Der luxemburgische Finanzinvestor CVC Capital Partners darf beim deutschen Industriekonzern Evonik - ehemals RAG - einsteigen. Die RAG-Stiftung hatte im Juni einen Evonik-Anteil von 25,01 Prozent für 2,4 Milliarden Euro an CVC verkauft.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Brüssel (ddp/sm) - Die Kommission sei nach Prüfung des Vorhabens zu dem Schluss gekommen, dass dies den wirksamen Wettbewerb im Europäischen Wirtschaftsraum nicht erheblich beeinträchtigen werde, teilte die EU-Kommission am Montag in Brüssel mit.

CVC ist auf Anlageberatung und Vermögensverwaltung spezialisiert. Die RAG-Stiftung, eine deutsche Stiftung bürgerlichen Rechts, wurde gegründet, um die Umstrukturierung des RAG-Konzerns, in dem der Steinkohlebergbau in Nordrhein-Westfalen und im Saarland zusammengefasst ist, zu erleichtern. Die RAG-Stiftung ist die Muttergesellschaft des RAG-Konzerns wie auch der Evonik-Gruppe, die in den Sparten Energie, Immobilien und Chemie tätig ist.

Zwischen 2010 und 2013 sollen je nach Kapitalmarktumfeld insgesamt 74,9 Prozent an der Börse platziert werden, gegebenenfalls in mehreren Schritten. Auch CVC will seine Anteile bis dahin über die Börse abgeben.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Justiz

    Banken sollen wegen Zinsmanipulationen Millionen zahlen

    Wegen Zinsmanipulationen verlangt die EU-Kommission von den drei Großbanken JPMorgan Chase, Crédit Agricole und HSBC Strafgelder in Millionenhöhe. Der sogenannte Euribor-Skandal beschäftigt die Behörde seit Jahren.

  • Energiewirtschaft

    Industrie wird weiterhin bei Ökostrom-Umlage verschont

    Die deutsche Industrie wird auch in der Zukunft von der Ökostrom-Abgabe weitestgehend befreit bleiben. Nach langen Diskussionen konnten sich die EU-Kommission und die Bundesregierung aufeinander abstimmen.

  • Energieversorung

    EU genehmigt Joint Venture zwischen Netzbetreibern und Energiebörsen

    Die EU-Kommission hat grünes Licht für die Gründung des Joint Ventures "European Market Coupling Company" (EMCC) gegeben. Dieses soll Engpassmanagement-Dienstleistungen für grenzüberschreitende Stromübertragungsnetze durch Marktkopplung zwischen Deutschland und Skandinavien erbringen und eine Plattform für den Sekundärhandel mit Übertragungsrechten bieten.

  • Stromnetz Ausbau

    Evonik erhöht Prognose - Umsatz und Ergebnis gesteigert (Upd.)

    Der Essener Industriekonzern Evonik hat trotz der US-Finanzkrise, gestiegener Rohstoffpreise und der Dollarschwäche im ersten Halbjahr sowohl Umsatz als auch Ergebnis zweistellig gesteigert. Die drei Konzernsäulen Chemie, Energie und Immobilien seien "wetterfest".

  • Handygespräch

    Rennen um Mobil-TV und andere Satellitendienste

    Die EU-Kommission hat einen Bieter-Wettstreit um Angebote für mobiles Fernsehen und andere Satellitendienste eröffnet. Bis 7. Oktober können Bewerber ihren Vorschlag in Brüssel vorlegen.

Top