Personalie

ESWE verlängert Verträge mit Burkert und Pomplun bis 2008

Der Wiesbadener Versorger ESWE wird sich bis Mai 2008 keine neue Führungsriege suchen müssen. Der Aufsichtsrat des Unternehmens verlängerte die Verträge des Technischen Vorstands Dr. Jürgen Burkert und des Arbeitsdirektor Wilhelm Pomplun vorzeitig.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Wiesbaden (red) - Unter Vorsitz von Oberbürgermeister Hildebrand Diehl hat der Aufsichtsrat der Wiesbadener ESWE Versorgungs AG vorzeitig den am 1. September 2006 auslaufenden Vertrag des Technischen Vorstandsmitglieds Dr. Jürgen Burkert bis 31. Mai 2008 verlängert. Der bis zum 31. Juli 2006 befristete Vertrag von Arbeitsdirektor Wilhelm Pomplun wurde ebenfalls bis zum 31. Mai 2008 verlängert.

Burkert ist seit 1. September 2001 bei ESWE Versorgung für den Bereich Technik verantwortlich und habe während dieser Zeit die Rehabilitierung des Gas- und Wasserversorgungsnetzes sowie den Ausbau der Stromnetze vorangetrieben. Aufgrund der Tatsache, dass Dr. Burkert auch als Vorstandsmitglied der ESWE Tochter Gaswerksverband Rheingau AG tätig ist, sei eine Optimierung der Zusammenarbeit beider Unternehmen möglich gewesen.

Arbeitsdirektor Wilhelm Pomplun ist seit 21. April 2004 für die personellen Belange des Unternehmens zuständig. Unter seiner Regie sei der im Zuge der Restrukturierung des Unternehmens notwendige Personalabbau sozialverträglich umgesetzt worden, hieß es aus dem Unternehmen. Ferner ist Pomplun für das Facilitymanagement des Unternehmens verantwortlich.

Top