Gemeinsam stärker

Essent und Winkra wollen führender deutsch-niederländischer Betreiber von Windparks werden

Mit 250 Megawatt Kapazitäten und einer umweltfreundlichen Stromproduktion von etwa 500 Millionen Kilowattstunden ensteht aus der Übernahme der Hannoveraner Winkra-Energie GmbH durch die deutsche Tochter des niederländischen Stromversorgers Essent ein führender Projektierer und Betreiber von Windparks.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Mit der Übernahme der Anteile an der Winkra-Energie GmbH (Hannover) durch die Deutsche Essent GmbH (Düsseldorf) entsteht nach Unternehmensangaben ein in Deutschland und den Niederlanden führender Projektierer und Betreiber von Windparks mit 250 Megawatt Kapazitäten und einer umweltfreundlichen Stromproduktion von etwa 500 Millionen Kilowattstunden.

Das Hauptaugenmerk bei der weiteren Expansion wird die Umsetzung der umfangreichen Onshore-Projektpipeline sein und die Weiterentwicklung der in Planung befindlichen Offshore-Projekte. "Bis Ende 2006 wollen wir unsere gemeinsamen Kapazitäten auf über 500 Megawatt mehr als verdoppeln", kündigte Michael Feist, Sprecher der Geschäftsführung der Deutsche Essent, an. Zur Umsetzung der strategischen Ziele von Essent in Deutschland sei Winkra ein hervorragender Partner.

Mit der 1000-Megawatt-Projektpipeline an Land, die Winkra weitgehend gesichert hat, und den in Planung befindlichen Offshore-Aktivitäten von über 2000 Megawatt ergibt sich eine Gesamtpipeline mit über 3000 Megawatt, die Winkra in den nächsten acht bis zehn Jahren errichten will.

Das könnte Sie auch interessieren
Top