Software

ESAG auf stellt auf Leipziger-Fachmesse IT-Paket für kommunale Versorgungsunternehmen vor

Vom 25. bis 27. September stellen die Versorgungsunternehmen ESAG und Neckarwerke in Leipzig eine neue IT-Lösung vor. Diese greift die Erfahrungen regionaler Energieunternehmen mit z.B. großen Kundenzahlen und personifizierter, unterjähriger Rechnungslegung auf und ist in verschiedenen Sparten anwendbar.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Speziell für die Versorgungsbranchen Strom, Gas, Wasser/Abwasser und Wärme ist jetzt eine neue IT-Lösung auf dem Markt, die sämtliche Steuerungs- und Kernprozesse der Unternehmen erfasst. Entwickelt von der ESAG Energieversorgung Sachsen Ost AG und von der NWS Neckarwerke Stuttgart AG wird das IT-Paket auf der "efa 2002" – Fachaustellung für Elektro- und Gebäudetechnik, Klima und Automation in Leipzig vom 25. bis 27. September 2002 vorgestellt.

Die Lösung basiert auf SAP/R 3. Sie greift die Erfahrungen regionaler Energieunternehmen mit z.B. großen Kundenzahlen und personifizierter, unterjähriger Rechnungslegung auf und ist in verschiedenen Sparten anwendbar. Das Programm arbeitet weitgehend mit vorparametrierten und standardisierten Modulen. Es müssen nur noch individuelle Einstellungen wie Kostenstellen, Tarife und Preise vorgenommen werden. Die einzelnen Module umfassen grundlegende unternehmerische Funktionen wie Anlagenbuchhaltung, Investitionsmanagement, Verbrauchsabrechnung und Geräteverwaltung.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsmasten

    Jeder vierte Versorger in Mitteldeutschland erhöht Strompreise

    Jeder vierte Energieversorger in Mitteldeutschland wird zum 1. Juli die Strompreise erhöhen. Das habe eine Umfrage des MDR-Magazins Umschau bei 94 Lokal- und Regionalversorgern in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ergeben. Spitzenreiter seien die Stadtwerke Weißenfels mit einer Erhöhung von 37 Prozent.

  • Hochspannungsleitung

    Leipziger "PennyStrom": Verbraucherschützer skeptisch

    Sachsens Verbraucherschützer bewerten ein neues Stromangebot aus Leipzig-Markkleeberg skeptisch. Seit einigen Monaten bietet dort die Ascard GmbH "PennyStrom"-Pakete mit einer Preisgarantie von drei, fünf oder zehn Jahren an. Der Strom kostet je nach Vertragslaufzeit zwischen 17 und 11 Cent pro Kilowattstunde.

  • Stromnetz Ausbau

    EnBW und NWS stellen sich als Partner der Kommunen vor

    Im Rahmen der Messe "Zukunft Kommune", die am 19. und 20. Juni in Karlsruhe stattfindet, stellen die Energie Baden-Württemberg AG und die Neckarwerke Stuttgart AG vielfältige Produkte und Dienstleistungen für die "Kommune der Zukunft" vor. Zentrale Themen sind Dienstleistungen rund um die Strom-, Gas- und Wasserversorgung.

  • Energieversorung

    EnBW: Kundennähe und Wachstum in Partnerschaften als Erfolgsmodell

    Zufrieden kann die Energie Baden-Württemberg AG auf das Jahr 2001 zurückblicken: Der Umsatz der EnBW-Gruppe stieg um 34,9 Prozent auf 7,9 Milliarden Euro. EnBW-Chef Goll auf der Hauptversammlung: "Wir haben auch im vierten Jahr des liberalisierten Energiemarktes unseren Wachstumskurs erfolgreich fortgesetzt".

  • Strom sparen

    EnBW rechnet mit Umsatzsteigerung auf 15 Milliarden Mark

    Hauptversammlung 2001 der Energie Baden-Württemberg AG - EnBW-Chef Goll "Wir kämpfen für mehr Wettbewerb".

Top