Alpha Ventus

Erstes Windrad in der Nordsee fertiggestellt

In Deutschlands erstem Offshore-Park in der Nordsee sind am Mittwoch die Arbeiten an der ersten Windkraftanlage abgeschlossen worden. Ein Team von 50 Spezialisten hat nördlich von Borkum das erste von insgesamt zwölf Windrädern des Offshore-Windparks alpha ventus installiert, alle 12 Anlagen sollen bis Ende des Jahres in Betrieb gehen.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Oldenburg (ddp/red) - Damit ist alpha ventus der erste Offshore-Windpark in deutschen Hoheitsgewässern. Weitere Offshore-Windparks vor Borkum und anderen Inseln befinden sich bereits in der Planung oder im Bau. Der 250 Millionen Euro teure Windpark soll künftig pro Jahr eine Strommenge produzieren, die dem Verbrauch von 50.000 Haushalten entspricht.

Mit der Errichtung der ersten Windkraftanlage wurde bereits Mitte April begonnen, nachdem ein erster Versuch im August 2008 wetterbedingt abgebrochen werden musste. Die Konstruktionsarbeiten an dem kompletten Park haben 2007 begonnen. Für den Bau und den Betrieb ist ein Konsortium aus den Energiekonzernen EWE, E.ON und Vattenfall zuständig.

Als nächster Schritt steht nun die Inbetriebnahme der Anlage an. Dazu zählt auch der Anschluss der Anlage an das Offshore-Umspannwerk auf See, der in den kommenden Wochen erfolgen soll.

Der Bau von Offshore-Windkraftanlagen wird von Umweltschützern heftig kritisiert. Sie befürchten Schäden für Zugvögel, die in den Anlagen möglicherweise verenden.

Das könnte Sie auch interessieren
  • erneuerbare Energien

    Ein Windpark, der mit Diesel betrieben wird

    Manch einer wird an einen Schildbürgerstreich denken, doch es ist Realität: Da die 30 Windräder des gerade eröffneten Windparks bei Borkum noch keinen Anschluss ans Stromnetz haben, werden sie bis auf Weiteres mit Diesel betrieben. Laufen müssen sie, sonst würden die Rotorblätter in der Seeluft verrosten.

  • Strom sparen

    Vattenfall und Stadtwerke München planen Offshore-Windpark

    Der Energiekonzern Vattenfall und die Stadtwerke München planen westlich der Insel Sylt einen Windpark in der Nordsee. An dem gemeinsamen Unternehmen wird Vattenfall 51 Prozent und die Stadtwerke 49 Prozent halten. Der dort erzeugte Strom soll 500.000 Haushalte versorgen können.

  • Strompreise

    EWE erwirbt Windpark Elsdorf II

    Der Oldenburger Energiekonzern EWE baut seine Windenergie-Aktivitäten weiter aus. Das Unternehmen habe jetzt den zwischen Hamburg und Bremen gelegenen 18-Megawatt-Windpark Elsdorf II erworben, sagte am Freitag ein Unternehmenssprecher.

  • Strom sparen

    Bauarbeiten zu Windpark Alpha Ventus im Internet verfolgen

    Bei Deutschlands erstem Test-Windpark auf hoher See haben am Montag die Arbeiten an einem neuen Bauabschnitt begonnen. Es werden Fundamente für die Windenergieanlagen errichtet. Interessierte können die laufenden Bauarbeiten per Webcam verfolgen.

  • Stromnetz Ausbau

    EWE erhöht Anteil an Offshore-Windpark alpha ventus

    Der Oldenburger Energieversorger EWE wird sich stärker als bisher am ersten deutschen Offshore-Windpark alpha ventus beteiligen und hat seinen Geschäftsanteil an der Deutsche Offshore-Testfeld- und Infrastruktur-GmbH & Co. KG von 33,33 auf 47,5 Prozent erhöht.

Top