Erfolgreiche Zwischenbilanz: Grün-Strom e.V. und BIU werben 1200 Kunden

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com
Der ehrenamtlich tätige Verein Grün-Strom e.V. und die Bürgerinitiative Umweltschutz e.V. (BIU) haben seit Vereinbarung der Vertriebspartnerschaft mit der Stadtwerke Hannover AG im Oktober 1999 insgesamt 1200 Kunden für das Ökostrom-Angebot enercity & care gewonnen. Damit liegen den Stadtwerken inzwischen insgesamt mehr als 2.200 Aufträge von Kunden vor, die sich für Strom aus regenerativen Energiequellen entschieden haben und dafür auch bereit sind, monatlich etwa fünf bis 15 Mark in die Umwelt zu investieren. Der Gesamtstromverbrauch dieser Kundengruppe liegt bei etwa 4,3 Millionen Kilowattstunden (kWh) pro Jahr.


Enno Hagenah, Vorstand des Grün-Strom e.V., bescheinigt den Stadtwerken, mit enercity & care ein preisgünstiges und vor allem glaubwürdiges Produkt, das zudem mit einem energieeffizienten Serviceleistungspaket verbunden ist, anzubieten. Er sagte: "Durch die Bündelung der Nachfrage kann unsere Kundeninitiative Ökostrom preiswerter erwerben. In Hannover haben wir dadurch inzwischen deutlich mehr Menschen für die ökologische Energiewende gewinnen können als an fremde Anbieter mit "Egalstrom" verloren ging. Das motiviert uns, jetzt auch bundesweit für unser Konzept zu werben." Auch Ralf Strobach, Geschäftsführer der BIU e.V., zieht eine erste positive Bilanz: "Unsere Aktion ÖkostromPool macht Ökostrom für die Bürgerinnen und Bürger noch attraktiver. Wir freuen uns, dass auch durch unser Engagement nun weitere regenerative Anlagen gebaut werden und konventioneller Strom verdrängt wird. Jeder Bürger kann so auf Ökostrom umschalten - ohne Atommüll und ohne CO2-Ausstoß -".


Die Glaubwürdigkeit des Angebotes enercity & care, das die Stadtwerke in Kooperation mit der Naturstrom AG anbieten, ist auch von externen Gutachtern bereits bestätigt worden. Ralf Bischof, Vorstand der Naturstrom AG: "Die Naturstrom AG ist als erster Ökostromanbieter vom Grünen Strom Label e.V. mit dem Gütesiegel in der Kategorie Gold ausgezeichnet worden. Damit entspricht auch enercity & care den Kriterien des Gütesiegels in der Kategorie Gold. Kunden können damit sichergehen, keine "Mogelpackung" zu kaufen. Der Ökostrom der Stadtwerke wird zu 100 Prozent in neuen Anlagen erzeugt, wie z.B. dem neugebauten Wasserkraftwerk Herrenhausen.


Neben dem Wasserkraftwerk Herrenhausen (etwa 4,8 Millionen kWh pro Jahr) sollen künftig eine neue Windenergieanlage in Garbsen (2,06 Millionen kWh pro Jahr) und eine große Solarstromanlage auf dem Dach des Raschplatz-Pavillons (0,04 Millionen kWh pro Jahr) Quellen für enercity & care-Strom sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Top