Umfrage

Erdgas bleibt Wunschenergie Nummer eins

40,8 Prozent von mehr als 2000 Befragten würden sich bei freier Auswahl für Gas entscheiden. 21,5 Prozent favorisieren Fernwärme, 16,9 leichtes Heizöl, 10,4 Strom und 5,6 feste Brennstoffe. Das ergab eine EMNID-Umfrage im Auftrag des Bundesverbandes der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft (BGW).

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Auf der Wunschliste vieler Deutscher steht ein Eigenheim ganz weit oben. Beheizt werden soll es mit Erdgas -das fand EMNID im Auftrag des Bundesverbandes der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft (BGW) heraus. 40,8 Prozent von mehr als 2000 Befragten würden sich bei freier Auswahl für Gas entscheiden. 21,5 Prozent favorisieren Fernwärme, 16,9 leichtes Heizöl, 10,4 Strom und 5,6 feste Brennstoffe.

Damit baut Erdgas seine Spitzenposition im Vergleich zur gleichen Studie des Vorjahres leicht aus. Lediglich im Osten der Republik liegt Fernwärme knapp vorn.

Auch die Ursachen für die Beliebtheit der verschiedenen Energieträger wurden im Rahmen der EMNID-Analyse ergründet. Welche Heizenergie ist besonders preiswert, welche bietet den größten Komfort, welche schont die Umwelt am meisten? Auf all diese Fragen gab die Mehrzahl der Interviewten die gleiche Antwort: Erdgas.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strom- und Gaspreise

    Energiepreise: Kosten steigen im Februar moderater

    Im Februar sind die Energiepreise nicht so stark gestiegen wie in den Wochen zuvor. Das liegt hauptsächlich daran, dass die Kurse für Rohöl wieder fallen. Dennoch sind erstmals nach dreieinhalb Jahren auch wieder die Kosten für Fernwärme und Zentralheizung gestiegen.

  • Schornstein

    Bundesländer-Vergleich: Wer heizt klimafreundlich?

    In welchen Bundesländern heizt man besonders klimafreundlich? Wo wird am meisten CO2 über die Heizung generiert? Die co2online gibt eine Übersicht. Dabei fällt auf, dass ostdeutsche Länder die Liste anführen.

  • Strom sparen

    Heizenergiestatistik 2003: Neuer Rekordwert für Erdgas

    Erdgas bleibt wichtigster Energieträger in Deutschland - wenn es um die Heizung geht. Aktuellen Zahlen des Bundesverbands der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft zufolge wurden im vergangenen Jahr 46,6 Prozent der deutschen Haushalte mit Gas beheizt, es folgen Heizöl, Fernwärme und Strom.

  • Energieversorung

    Stadtwerke Norderstedt: Erdgas günstiger als Heizöl

    Die Stadtwerke Norderstedt haben auf ihrer Internetseite darauf hingewiesen, dass eine Erdgasheizung auf Dauer günstiger ist als eine Ölheizung, auch wenn der Preis für den Energieträger Erdgas größer ist. Sie beziehen sich dabei auf eine Untersuchung der Technischen Universität Dresden, die die Systeme verglichen hat.

  • Energieversorung

    Erdgas umweltschonendste fossile Energie

    Dass Erdgas einen wichtigen Beitrag zu einem effektiven Umwelt- und Klimaschutz und damit auch zur allgemeinen Gesundheit leistet, wird in der neuen Broschüre "Erdgas – Der umweltschonende fossile Energieträger" belegt, die jetzt vom Bundesverband der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft (BGW) veröffentlicht wurde.

Top