Sauber!

Erbacher/Josera beziehen Ökostrom von HEAG NaturPur

Ab 1. Januar 2003 beziehen der bayerische Müslispezialist Erbacher und Tiernahrungshersteller Josera den sauberen Ökostrom der Darmstädter HEAG NaturPur AG. Die mehr als 3,2 Millionen Kilowattstunden werden künftig zu 50 Prozent aus Wasserkraft und zu 50 Prozent mit effizienter Kraft-Wärme-Kopplung erzeugt.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Wer auf gesunde Ernährung für sich oder seine Vierbeiner Wert legt und gleichzeitig einen Beitrag zum Umweltschutz leisten möchte, ist mit den Produkten der Firma Erbacher GmbH & Co. Betriebs KG aus Kleinheubach bestens bedient. Der bayerische Müslispezialist Erbacher und Tiernahrungshersteller Josera hat sich für den Bezug von Ökostrom der HEAG NaturPur AG entschieden.

Ab Januar 2003 deckt die Firma Erbacher ihren kompletten Strombedarf von etwa 3,2 Millionen Kilowattstunden mit Strom der Marke "NaturPur-Strom light" des hessischen Ökostromanbieters HEAG NaturPur AG. NaturPur-Strom light ist ein Ökostromprodukt, das mit dem ok-power Label vom EnergieVision e.V. (Öko-Institut, WWF, Verbraucherzentrale) ausgezeichnet ist. Dieser Strom wird zu 50 Prozent aus Wasserkraft und zu 50 Prozent aus effizienter Kraft-Wärme-Kopplung hergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Ökostrom

    Teurer EEG-Umlage stehen hohe Einsparungen gegenüber

    Die EEG-Umlage steigt schon wieder und das dürfte einige Bundesbürger skeptisch machen. Einer Studie zufolge stehen aber den hohen Förderkosten für den Ausbau der Erneuerbaren auch hohe Einsparungen beim Energieimport gegenüber.

  • München

    Oktoberfest: Riesiger Strombedarf wird mit Ökoenergie gedeckt

    Auf dem Münchener Oktoberfest verbrauchen Fahrgeschäfte und Buden die Strommenge einer Kleinstadt. Immerhin: Seit 2012 wird für die Energieversorgung ausschließlich Ökostrom und -gas bereitgestellt.

  • Stromnetz Ausbau

    Darmstädter Grundschule bekommt "was aufs Dach"

    Die HEAG NaturPur AG hat auf dem Dach der Christian-Morgenstern-Schule in Darmstadt ein weiteres Solarkraftwerk errichtet. Mit einer Leistung von 5,1 kW sowie einer Modulfläche von 34 Quadratmetern soll die Anlage pro Jahr 4000 Kilowattstunden Solarstrom erzeugen. Die Stadt Darmstadt deckt bereits 30 Prozent ihres Strombedarfs aus Öko-Quellen ab.

  • Strompreise

    Wofür Haushalte Strom verbrauchen und wie man ihn sparen kann

    Wohin fließt der Strom? Diese Frage stellte sich die NaturEnergie AG und stellte die wichtigsten Haushaltsbereiche zusammen: Heizen, Warmwasser, Kühlen und Gefrieren - das sind die größten "Energiefresser". Stromsparen ist ansonsten gar nicht so schwer - und es hilft vor allem, Kosten zu senken.

  • Hochspannungsleitung

    Deutsch-schweizerisches Joint Venture bringt frischen Wind in den "grünen Strom-Markt"

    Gemeinsam mit der Graubündner Rätia Energie Gruppe will die Energie AG Iserlohn-Menden den Ökostrom-Markt "aufmischen". "PurePower St. Moritz" heißt das Produkt, das aus reiner Wasserkraft gewonnen wird. Als Kooperationspartner sollen regionale Energieversorgungsunternehmen gewonnen werden.

Top