The winner is...

envia-Kinospot mehrfach ausgezeichnet

"Kabeltrommelmann" - so heißt der Kinowerbespot, mit dem der Chemnitzer Stromversorger envia national und international begehrte Filmpreise abräumte.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Der envia-Kinospot "Kabeltrommelmann" ist im In- und Ausland mehrfach ausgezeichnet worden. Bei den Filmfestspielen in Moskau gewann der Werbefilm Gold, bei den Filmfestspielen in Chicago Silber und zuletzt im Mai dieses Jahres bei den Filmfestspielen in Hamburg Gold und Platin.

"Die Marke envia hat etwas erreicht, was nur wenigen neuen Marken aus dem Stand heraus gelingt. Die Werbung gehört kommunikativ und kreativ zum Besten, was man derzeit national und international machen kann", so Professor Uwe Vock, kreativer Kopf der Potsdamer PR-Agentur UVA, die das Drehbuch zum Kinospot lieferte, begeistert. Der Erfolg wiege umso höher, wenn man bedenke, wie schwierig es ist, das Thema Strom zu transportieren. Die Verbraucher-Analyse 2000 des Springer- und Bauer-Verlages, die größte Markt-Media-Untersuchung Europas zum Thema Kundenverhalten, belegt dies exemplarisch: "Strom wird zwar als elementarer Energieträger und Teil der Lebensqualität verstanden, aber trotzdem bedarf es der starken Medienpräsenz, um die Bevölkerung für eine weiterführende Auseinandersetzung zu sensibilisieren", so das Fazit der Konsumforscher.

Top