Attraktive Preise

entega versorgt Hitachi Data Systems

Der Darmstädter Stromversorger entega hat mit dem Informations- und Endspeichersystemehersteller Hitachi einen Stromliefervertrag über jährlich zwei Millionen Kilowattstunden Strom abgeschlossen.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Darmstadt (red) - Die Darmstädter entega Vertrieb GmbH und Co. KG hat mit der Hitachi Data Systems GmbH für deren Hauptverwaltung und Technikzentrum in Dreieich einen Stromliefervertrag über zwei Millionen Kilowattstunden pro Jahr geschlossen. Ausschlaggebend für die Entscheidung des Herstellers von Informations- und Endspeichersysteme waren laut Hitachi Geschäftsführer Michael Speck ein maßgeschneidertes Angebot, attraktive Preise und die Fachkompetenz der entega.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsmasten

    Entega will mit neuem Tarif Ökostrom "aus der Nische holen"

    Der Energieversorger bringt sein erstes "Ökostromprodukt der zweiten Generation" auf den Markt. Dieses ist fünf Prozent günstiger als der Entega-Staatstarif und soll mehr Kunden als bisher den Umstieg auf Ökostrom ermöglichen.

  • Hochspannungsleitung

    Entega erhöht Preise für Clever-Stromtarif

    Der südhessische Versorger Entega wird zum 1. Mai die Strompreise erhöhen. Der Kilowattstundenpreis im Clever-Tarif wird von 16,42 auf 17,85 Cent erhöht, teilt das Unternehmen mit. Trotzdem sei der Clever-Tarif weiterhin der günstigste Tarif auf dem Angebot der Entega, zudem seien einige Rabatte möglich.

  • Energieversorung

    entega schließt Rahmenvertrag mit der Darmstädter Bauverein AG

    Dr. Hans-Jürgen Braun, Vorstandsvorsitzender der Bauverein AG, und Hans-Rüdiger Wiedem, Geschäftsführer der entega Vertrieb GmbH, haben einen Rahmenvertrag über die Belieferung mit Strom in Höhe 3,7 Millionen Kilowattstunden für alle Liegenschaften der Bauverein AG in Hessen unterzeichnet und damit die seit 1999 bestehende Zusammenarbeit verlängert.

  • Strom sparen

    VEA: Strom 20 Prozent teurer

    Der Bundesverband der Energie-Abnehmer e. V. (VEA) belegt mit seinem neusten Strompreisvergleich dramatische Preissteigerungen beim Strombezug für mittelständische Industriekunden. Insgesamt sei Strom im letzten Jahr 20 Prozent teurer geworden. Rund die Hälfte der Preissteigerung gehe dabei zu Lasten der Stromsteuer, bilanziert der VEA.

  • Stromtarife

    HEAG Versorgungs-AG und Südhessische Gas und Wasser AG: Gelungenes Unbundling

    HEAG Versorgungs-AG und Südhessische Gas und Wasser AG bilden als künftige HSE einen Unternehmensverbund mit ihren Töchtern und Beteiligungen entega, citiworks, Nohl und der Ökostromtochter NaturPur. Die Vertriebe für Strom und Gas sind bereits seit dem 1. Januar 2002 in der entega zusammengefasst.

Top