Vorbeischauen lohnt sich

entega und HEAG auf der Hessenschau: Fliegen wie die deutschen Adler

Wer schon immer mal Skispringen wollte, sollte die Hessenschau nicht verpassen: Vom 24. August bis zum 1. September präsentieren sich HEAG und entega in Darmstadt. Ein Skisprungsimulator ermöglicht es auch weniger Sportlichen, das Gefühl auf dem Schanzentisch und in der Luft hautnah zu erleben.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Der Blick nach unten genügt und die Knie werden weich - steil geht die Schanze bergab - dann den richtigen Moment zum Abheben nicht verpassen: Der Flug beginnt! Vom 24. August bis zum 1. September präsentieren sich HEAG und entega auf der Hessenschau in Darmstadt. Ein Skisprungsimulator ermöglicht es auch weniger Sportlichen, das Gefühl auf dem Schanzentisch und in der Luft hautnah zu erleben.

Neben dieser sportlichen Herausforderung warten auf die Besucher der Halle zwei jede Menge Informationen rund um das Thema Energie. Gute Tipps hat die HEAG Versorgungs-AG auch in diesem Jahr für Bauherren. Wer schon baut oder es vorhat, kann sich von HEAG-Mitarbeitern über die Angebote "Mehrsparten-Hausanschluss" und "Quadro-Hausanschluss" beraten lassen. Beim Mehrspartenhausanschluss werden die Anschlüsse für Strom, Gas, Telekommunikation und Wasser in einer Hauseinführung verlegt. Seit kurzem besteht auch die Möglichkeit, den Abwasseranschluss in den gleichen Anschlussgraben zu integrieren. Die Bauherren sparen dadurch Zeit und Geld. Der Quadro-Hausanschluss ist besonders Platz sparend. Er ist für Bauherren ohne Keller zu empfehlen und kann als Nischen- oder Aufputzinstallation montiert werden. Dabei werden alle Anschlüsse, Messeinrichtungen und Hauptsicherungen in einem Gehäuse untergebracht.

Die entega GmbH, Stromvertriebstochter der HEAG Versorgungs-AG und der Stadtwerke Mainz AG, stellt auf der Hessenschau ihre Produkte und Serviceleistungen vor und rechnet auf Wunsch den günstigsten entega-Tarif aus. Die Kundenberater sind online mit dem entega-Abrechnungssystem verbunden und können so detailliert über Stromrechnung und -verbrauch Auskunft geben. Bei entega gibt es auch etwas bundesweit Einmaliges zu entdecken: Max S. Pri lädt zum Hausbesuch auf der entega-Website unter www.entega.de/energiesparhaus ein. In seinem virtuellen Energiesparhaus gibt es jede Menge interaktive Möglichkeiten, Geräteinformationen und Tipps, wie man durch cleveres Verbrauchsverhalten Umwelt und Geldbeutel schonen kann.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Energieversorung

    Mainzer Kohlekraftwerk verliert HSE als Großkunden

    Den Stadtwerken von Mainz und Wiesbaden ist ein möglicher Großkunde für Strom vom geplanten Kohlekraftwerk abgesprungen. Der südhessische Energiekonzern HSE habe einen Option auf den Ankauf von 120 Megawatt Strom gekündigt, Umweltschützer begrüßen den Ausstieg der HSE aus dem Vertrag.

  • Hochspannungsmasten

    Entega will mit neuem Tarif Ökostrom "aus der Nische holen"

    Der Energieversorger bringt sein erstes "Ökostromprodukt der zweiten Generation" auf den Markt. Dieses ist fünf Prozent günstiger als der Entega-Staatstarif und soll mehr Kunden als bisher den Umstieg auf Ökostrom ermöglichen.

  • Strom sparen

    Skisprungsimulator: Fliegen wie die deutschen Adler

    Auf dem Erbacher Wiesenmarkt vom 19. bis zum 28. Juli präsentieren sich HEAG und entega in Höchstform: Neben einer Ausstellung historischer Elektrogeräte, der Präsentation innovativer Heizgeräte, zahlreichen Tipps rund ums Thema Strom und einem Gewinnspiel können Besucher auch einen Skisprungsimulator testen...

  • Energieversorung

    HEAG-Bilanz 2001: Wandel aktiv gestalten

    Der Darmstädter Energieversorger HEAG hat jetzt ein sehr ereignisreiches vergangenes Jahr bilanziert. Das gemeinsame Tochterunternehmen mit den Stadtwerken Mainz, entega, hat seine Position ausgebaut, die neugegründete citiworks AG ist erfolgreich gestartet. Das Zusammengehen mit der Südhessischen Gas und Wasser AG sei ein weiterer Meilenstein.

  • Hochspannungsleitung

    HEAG NaturPur AG eröffnet Niederlassung in Mainz

    In Südhessen hat die NaturPur AG der Darmstädter HEAG bereits 60 neue Erzeugungsanlagen errichtet - vor allem Solaranlagen -, nun soll auch Rheinland-Pfalz unter Öko-Strom gesetzt werden. In Mainz wurde die erste Niederlassung eröffnet, eine enge Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Mainz ist geplant.

Top