Akquise

Entega: Stromlieferverträge mit Landkreis und Eumetsat

Die Darmstädter HSE-Tochter Entega hat zwei große Stromlieferverträge abgeschlossen: Der Landkreis Darmstadt-Dieburg wird in den Jahren 2006 und 2007 mit etwa sechs Millionen Kilowattstunden pro Jahr beliefert, die Darmstädter Eumetsat-Zentrale bis Ende Oktober 2006 mit 6,7 Millionen.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Darmstadt (red) - Bewährtes wird fortgesetzt - auf diesen Nenner könnte man das Ergebnis der Ausschreibung zur Strombelieferung des Landkreises Darmstadt-Dieburg bringen. Denn bei der kürzlich durchgeführten Ausschreibung für die Lieferjahre 2006 und 2007 erhielt das regionale Energieunternehmen Entega den Zuschlag für alle ausgeschriebenen Abnahmestellen.

Der Stromliefervertrag hat ein jährliches Gesamtvolumen von knapp sechs Millionen Kilowattsunden. Landrat Alfred Jakoubek betonte bei der Vertragsunterzeichnung im Landratsamt in Kranichstein, dass Entega das wirtschaftlich interessanteste Angebot abgegeben habe. Zudem spielte der Faktor Versorgungssicherheit eine wesentliche Rolle.

Gleichzeitig setzte sich die Entega auch bei der europaweiten Ausschreibung für die Strombelieferung der Eumetsat-Zentrale in Darmstadt durch. Der Vertrag hat eine Laufzeit bis Ende Oktober 2006 und sieht ein Absatzvolumen von etwa 6,7 Millionen Kilowattstunden vor. Eumetsat ist eine internationale Organisation, die den Auftrag hat, für 29 europäische Staaten operationelle Wettersatelliten-Systeme zu enok.twickeln, zu unterhalten und zu nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsmasten

    Entega will mit neuem Tarif Ökostrom "aus der Nische holen"

    Der Energieversorger bringt sein erstes "Ökostromprodukt der zweiten Generation" auf den Markt. Dieses ist fünf Prozent günstiger als der Entega-Staatstarif und soll mehr Kunden als bisher den Umstieg auf Ökostrom ermöglichen.

  • Stromnetz Ausbau

    Energiemarkt: Entega-Broschüre informiert über Preisentwicklung

    Der Energieversorger Entega erklärt in einer kostenlosen Broschüre, was der Grund für die hohen Energiekosten ist. Die Beschaffungskosten seien stark angestiegen, zudem gehe ein großer Teil des Geldes an den Staat, so dass dem Unternehmen selbst fast nichts von den Einnahmen übrig bleibe.

  • Strom sparen

    Entega erhöht Erdgaspreise

    Die Entega erhöht bei allen Tarifen den Preis für die Kilowattstunde Erdgas zum 1. August um 0,35 Cent brutto. Dies entspricht einem Anstieg je nach Nutzungsart von zwischen drei und acht Prozent. So zahlt eine Familie mit einem Jahresbedarf von 25.000 Kilowattstunden jährlich 87,50 Euro mehr.

  • Stromnetz Ausbau

    entega versorgt Hitachi Data Systems

    Der Darmstädter Stromversorger entega hat mit dem Informations- und Endspeichersystemehersteller Hitachi einen Stromliefervertrag über jährlich zwei Millionen Kilowattstunden Strom abgeschlossen.

  • Stromtarife

    HEAG Versorgungs-AG und Südhessische Gas und Wasser AG: Gelungenes Unbundling

    HEAG Versorgungs-AG und Südhessische Gas und Wasser AG bilden als künftige HSE einen Unternehmensverbund mit ihren Töchtern und Beteiligungen entega, citiworks, Nohl und der Ökostromtochter NaturPur. Die Vertriebe für Strom und Gas sind bereits seit dem 1. Januar 2002 in der entega zusammengefasst.

Top