Orange-Rot

Entega mit neuem Außenauftritt

Die Darmstädter Entega, zuständig für den Energievertrieb der HEAG Südhessischen Energie AG (HSE) und der Stadtwerke Mainz AG, hat sich einen neuen Außenauftritt und ein neues - an die Farben der Mutterkonzerne angepasstes - Logo verpasst. Symbolisiert werden soll vorallem Kundennähe.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Darmstadt/Mainz (red) - Der Darmstädter Energieversorger Entega hat aus den Erfahrungen im freien Energiemarkt gelernt, sein Geschäft umstrukturiert und seinen Außenauftritt überarbeitet.

Entega, ein Unternehmen der HEAG Südhessischen Energie AG (HSE) und der Stadtwerke Mainz AG, zeigt sich bewusst seit Anfang Juni in rot und orange, den Haustarben ihrer Mütter. "Wir sind kein anonymer Konzern, der nur per Telefon oder Internet erreichbar ist", erläutert Geschäftsführer Hans-Rüdiger Wiedem. "Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht. Wir bieten bedarfsgerechte Produkte, einen guten Service und ein professionelles Datenmanagement."

Zwischen den beiden Muttergesellschaften und Entega gibt es eine klare Aufgabenteilung, wie von der europäischen Gesetzgebung vorgeschrieben: Bei den Muttergesellschaften liegen unter anderem die Kompetenzen für die Errichtung und den Betrieb der Leitungsnetze und Entega ist für den Energievertrieb an Privat- und Geschäftskunden zuständig. "Die Farben Rot und Orange stehen auch für Wärme und Kraft; das runde Bildzeichen mit dem E symbolisiert die Sonne als Energiequelle", erläutert Marketingleiterin Ulla Ritzmann. Durch den Slogan "Entega. Ihre Energie ganz nah" will Entega Kundennähe unterstreichen.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Energieversorung

    Strompreis: Entega erhöht Grundversorgungstarif

    Zum 1. Januar erhöht das regionale Energieunternehmen Entega, Vertriebsgesellschaft der HEAG Südhessischen Energie AG (HSE) und der Stadtwerke Mainz AG, die Strompreise im staatlich regulierten Grundversorgungstarif des Unternehmens.

  • Energieversorung

    Entega ändert Strom- und Gastarifstruktur

    Zum 1. August führt die Entega, die regionale Vertriebsgesellschaft der HEAG Südhessischen Energie AG (HSE) und der Stadtwerke Mainz AG, ein neues Preis- und Tarifsystem ein. Dann wird es für Strom und Erdgas jeweils nur noch zwei übersichtliche Tarife geben. Und: Die Preise sinken!

  • Stromtarife

    Ein Urgestein der HEAG: Harald Fiedler wird 60

    Über 46 seiner jetzt 60 Lebensjahre ist Harald Fiedler schon für den Darmstädter Energieversorger HEAG tätig und damit so etwas wie ein Urgestein des Unternehmens. Am Sonntag feiert der in Arheilgen geborene heutige Personalvorstand des städtischen Konzerns seinen Geburtstag.

  • Energieversorung

    Energiesparen mit Köpfchen und Technik

    Die entega und die Stadtwerke Mainz informieren ab dem kommenden Samstag auf der Rheinland-Pfalz-Ausstellung im Mainzer Volkspark über den Hausbau und damit einhergehende Strom-, Gas-, Wasser- und Elektrofragen. In einem so genannten "aktiven Haus" wird alles Wichtige en Detail dar- und vorgestellt - einschließlich Führungen.

  • Energieversorung

    entega: Sattig neuer Vertriebsleiter

    Das Geschäftskundenressort der entega mit 45 000 Kunden wird jetzt von Manfred Sattig geleitet. Er war bisher stellvertretender Leiter dieser Abteilung. Sein Vorgänger, Bernhard Fenn, wechselte zur HSE (HEAG Südhessische Energie AG) als Leiter der "Netzwirtschaft". Manfred Sattig wird seine bisherige Hauptfunktion als Leiter des Kundencenters Mainz parallel weiterhin ausüben.

Top