Entega-Energie

Entega Förderprogramm: Bis zu 570 Euro Zuschuss

Jede fünfte Gasfeuerungsanlage und jede dritte Ölheizung ist knapp 20 Jahre alt. So hat es sich der Stromanbieter Entega zur Aufgabe gemacht, Modernisierungen zu finanzieren. Wer Energie und CO2 spart, wird mit bis zu 570 Euro belohnt, jedoch müssen einige Voraussetzungen erfüllt werden.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Darmstadt (red) – "In deutschen Gebäuden liegen riesige Energieeinspar-Potenziale brach", sagt Entega Geschäftsführer Karl-Heinz Koch. Wer Energie und somit auch CO2 sparen will, kann mithilfe des Entega-Förderungsprogrammes bis zu 570 Euro erhalten. Die neuen Anlagen müssen aber von einem Entega-Partner stammen, zudem muss der Kunde die Anlagen mit einem Strom- bzw. Gastarif von Entega (NATURpur Ökostrom und/oder klimaneutrales Erdgas NATURbalance) betreiben. Ein Partner-Unternehmen von Entega nimmt die Installation der Anlagen vor.

Entega Nachhaltigkeitsstrategie

Das Energieunternehmen ENTEGA hat das Ziel, den Energieverbrauch zu senken, vorhandene Kapazitäten effizient einzusetzen, Energieerzeugung CO2-frei zu gestalten und CO2-Emissionen mithilfe eines Klimaschutz-Projektes in Kanada zu kompensieren.

Das könnte Sie auch interessieren
  • München

    Oktoberfest: Riesiger Strombedarf wird mit Ökoenergie gedeckt

    Auf dem Münchener Oktoberfest verbrauchen Fahrgeschäfte und Buden die Strommenge einer Kleinstadt. Immerhin: Seit 2012 wird für die Energieversorgung ausschließlich Ökostrom und -gas bereitgestellt.

  • Ökostrom

    BayWa bietet Ökostrom zum Selbermixen an

    "Etwas mehr Sonnenenergie und dafür weniger Windkraft bitte" – So könnte künftig die Forderung eines Kunden vor dem Abschluss eines Stromvertrages lauten. Ab sofort bietet BayWa flexible Ökostromtarife an, bei denen der Kunde bestimmt, aus welchen Quellen der Strom für den eigenen Haushalt stammt.

  • Stromtarife

    Greenpeace: Kritik an Elektro-Mini von BMW und Vattenfall

    BMW hat einen Elektro-Mini vorgestellt, den der Autobauer mit Strom des Energiekonzerns Vattenfall betreiben will. Laut Greenpeace sind die Elektro-Autos jedoch ähnlich klimaschädlich wie herkömmliche Modelle. Bei strombetrieben Fahrzeugen werde der CO2-Ausstoß lediglich "auf die Kraftwerke verlagert".

  • Strompreise

    Entega: Ökostrom bald günstiger als Basis-Tarif

    Der regionale Energieversorger Entega erhöht ab Oktober die Basis-Tarife für Strom und Erdgas. Die Tarife Entega Clever Strom und Clever Gas sowie das Ökostrom-Angebot Clever NATURpur bleiben jedoch konstant, der Naturstrom ist somit sogar günstiger als der Basis-Tarif.

  • Hochspannungsmasten

    Entega will mit neuem Tarif Ökostrom "aus der Nische holen"

    Der Energieversorger bringt sein erstes "Ökostromprodukt der zweiten Generation" auf den Markt. Dieses ist fünf Prozent günstiger als der Entega-Staatstarif und soll mehr Kunden als bisher den Umstieg auf Ökostrom ermöglichen.

Top