Gestiegene Ölpreise

Entega erhöht Erdgaspreise

Die Entega erhöht bei allen Tarifen den Preis für die Kilowattstunde Erdgas zum 1. August um 0,35 Cent brutto. Dies entspricht einem Anstieg je nach Nutzungsart von zwischen drei und acht Prozent. So zahlt eine Familie mit einem Jahresbedarf von 25.000 Kilowattstunden jährlich 87,50 Euro mehr.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Darmstadt (red) - Der Darmstädter Energieversorger Entega wird ihre Erdgaspreise anheben. Grund dafür seien gestiegene Bezugskosten der Vorlieferanten aufgrund der weltweiten Ölpreisverteuerung, heißt es aus dem Unternehmen.

Die Entega erhöht bei allen Tarifen den Preis für die Kilowattstunde Erdgas zum 1. August um 0,35 Cent brutto. Dies entspricht einem Anstieg je nach Nutzungsart von zwischen drei und acht Prozent. So zahlt eine Familie in einem Einfamilienhaus mit einem Jahresbedarf von 25.000 Kilowattstunden künftig 87,50 Euro brutto jährlich mehr.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Gaspreise

    Entega erhöht Gaspreise und führt neuen Tarif ein

    Der Strom- und Gasanbieter Entega erhöht zum 1. November 2001 die Gaspreise. Grund dafür seien die gestiegenen Beschaffungskosten. Mehrere Tarife werden um rund sieben Prozent teurer. Gleichzeitig erhalten die Kunden ein Angebot für einen neuen, klimaneutralen Erdgastarif mit einer Preisstabilitätsgarantie bis 2013.

  • Stromtarife

    Entega Förderprogramm: Bis zu 570 Euro Zuschuss

    Jede fünfte Gasfeuerungsanlage und jede dritte Ölheizung ist knapp 20 Jahre alt. So hat es sich der Stromanbieter Entega zur Aufgabe gemacht, Modernisierungen zu finanzieren. Wer Energie und CO2 spart, wird mit bis zu 570 Euro belohnt, jedoch müssen einige Voraussetzungen erfüllt werden.

  • Strompreise

    HSE steigert Gewinn um 25 Prozent

    Die HSE konnte im vergangenen Geschäftsjahr bei Umsatzerlösen von 932 Millionen Euro einen Bilanzgewinn von 45 Millionen Euro ausweisen. Über ihre Vertriebsgesellschaften Entega und citiworks wurde mit sieben Milliarden Kilowattstunden geringfügig mehr Strom als 2002 verkauft.

  • Stromtarife

    HEAG Versorgungs-AG und Südhessische Gas und Wasser AG: Gelungenes Unbundling

    HEAG Versorgungs-AG und Südhessische Gas und Wasser AG bilden als künftige HSE einen Unternehmensverbund mit ihren Töchtern und Beteiligungen entega, citiworks, Nohl und der Ökostromtochter NaturPur. Die Vertriebe für Strom und Gas sind bereits seit dem 1. Januar 2002 in der entega zusammengefasst.

  • Strompreise

    entega phonestrom jetzt auch mit DSL

    Der Darmstädter Energieversorger entega hat sein Kombi-Produkt "phonestrom" erweitert. Ein Paket aus 2000 Kilowattstunden Strom jährlich, 240 Gesprächsminuten monatlich, 500 Megabyte-Traffic und einem DSL-Zugang kostet eine monatliche Pauschale von 63 Euro. Einmalig wird zu Beginn eine Bereitstellungsgebühr von 75 Euro fällig.

Top