Pionier

"energreen" wird fünf Jahre alt

Vor fünf Jahren nahmen 15 Mitgliedsunternehmen der Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung die Ökostrom-Marke "energreen" in ihr Portfolio auf - mittlerweile sind es bundesweit 78 lokale Energieversorger, die das Angebot zur Verfügung stellen. Mit "energreen"-Mitteln wurden bislang 374 Photovoltaik-, Windkraft-, Wasserkraft- und Biomasseanlagen errichtet.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

"energreen", die Ökostrommarke der ESWE Versorgungs AG, feiert ihren fünften Geburtstag: Am 1. November 1999 nahmen 15 Mitgliedsunternehmen der Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) mit "energreen" eine der bundesweit ersten Ökostrommarken in ihre Produktpalette auf.

Während der vergangenen fünf Jahre hat sich "energreen" eigenen Angaben zufolge zum Marktführer entwickelt. Inzwischen setzten bundesweit 78 lokale Energieversorger das Angebot ein. Die bisherige Bilanz könne sich sehen lassen: Mit "energreen"-Mitteln habe man bundesweit 374 Photovoltaik-, Windkraft-, Wasserkraft- und Biomasseanlagen errichtet.

Mit jeder Kilowattstunde, die energreen-Kunden beziehen werden 3,2 Cent in neue Anlagen investiert. Die energreen-Kunden zahlen den Förderbeitrag zusätzlich zu ihrem bisherigen Strompreis. Dabei kann der Kunde wählen, ob er seinen gesamten Stromverbrauch über energreen decken möchte oder lieber nur einen Anteil von 75, 50 oder 25 Prozent bestellt.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromvergleich

    Mehrwertsteuer beim Strom: Staat kassiert rund 6 Milliarden Euro

    Strom ist in den letzten Jahren immer teurer geworden. Das liegt aber nicht nur an den Stromanbietern. Einen großen Teil des Strompreises machen nämlich Steuern und Abgaben aus.

  • Stromrechnung

    Nachrechnen: So teuer ist der Strom für Elektrogeräte

    Den Stromverbrauch von elektronischen Geräten zu ermitteln, ist gar nicht so einfach. Schließlich steht einem zumeist nur die Wattzahl als Angabe zur Verfügung. Gaming-PC können je nachdem, wie lange gespielt wird, richtig viel Strom verbrauchen. Eine Beispielrechnung zeigt, wie man den Verbrauch ausrechnen kann.

  • Hochspannungsmasten

    Fünf Jahre Ökostrom: energreen feiert Geburtstag

    Vor fünf Jahren wurde energreen gegründet, heute arbeiten bundesweit bereits 78 Stadtwerke mit dem Angebot und bieten den Kunden regenerativen Strom. Dabei können diese entscheiden, ob sie zu 100 Prozent oder nur teilweise Ökostrom beziehen wollen. Pro Kilowattstunde werden 3,2 Cent in neue Anlagen investiert.

  • Hochspannungsleitung

    Stadtwerke Osnabrück erhöhen Strompreise

    Im Gegensatz zu den meisten anderen regionalen Energieversorgern in Deutschland, haben die Stadtwerke Osnabrück ihre Strompreise zum 1. Januar 2004 nicht erhöht. Aufgrund der gestiegenen Kosten im Großhandel mit Strom werden die Tarife jetzt jedoch zum 1. Juli angepasst.

  • Stromnetz Ausbau

    Ab 2004 fließt hertenstrom nach Recklinghausen

    Der Strom für Rathaus, Schulen, Sporthallen oder Ampelanlagen in Recklinghausen kommt künftig von den Hertener Stadtwerken. Der lokale Energieversorger beteiligte sich an der offiziellen Ausschreibung der Stadt Recklinghausen und erhielt den zunächst auf ein Jahr begrenzten Zuschlag. Insgesamt umfasst die Liefermenge etwa neun Millionen Kilowattstunden pro Jahr.

Top