Publikation

Energien mit Zukunft druckfrisch auf den Tisch

Die Broschüre "Zukunftsenergien aus Nordrhein-Westfalen" ist dieser Tage in vierter und überarbeiteter Auflage erscheinen. Auf 100 Seiten werden knapp 30 Projekte aus NRW vorgestellt, die vom Land gefördert wurden. Die Broschüre, die von vier Ministerien herausgegeben wird, ist kostenlos erhältlich.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Die erfolgreiche Broschüre "Zukunftsenergien aus Nordrhein-Westfalen" liegt jetzt als in vierter, überarbeiteter Auflage und im neuen DIN A 4 Format vor. Die vier Düsseldorfer Ministerien für Energie, Städtebau, Umwelt und Wissenschaft demonstrieren im Rahmen der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW darin die Aktivitäten des Landes rund um die Energietechnologien der Zukunft.

Nordrhein-Westfalen, das sich selbst als "Energieland Nr. 1 in Deutschland" sowie als "energiewirtschaftliches Zentrum in Europa" sieht, will eigenen Angaben zufolge zu seiner "besonderen Verantwortung" für die Entwicklung zukunftsfähiger Dienstleistungen und Techniken der Energieumwandlung und nutzung stehen. Im Mittelpunkt stünden dabei Projekte und Maßnahmen zur Erhöhung der Energieeffizienz und zur stärkeren Nutzung erneuerbarer Energien.

Die Broschüre stellt auf 100 Seiten 28 Projektbeispiele aus allen Teilen Nordrhein-Westfalens vor, die aus dem bundesweit einmaligen Programm "Rationelle Energieverwendung und Nutzung unerschöpflicher Energiequellen" (REN-Programm), im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft Solar NRW und aufgrund der Holzabsatzförderrichtlinie (HaFö) gefördert wurden.

Die Broschüre kann kostenlos bei der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW in Düsseldorf angefordert werden. Adresse: Landesinitiative Zukunftsenergien NRW, c/o NRW-Energieministerium, Haroldstr. 4, 40213 Düsseldorf, Fax: 0211-8664222.

Weiterführende Links
  • Die Landesinitiative Zukunftsenergien NRW im Web:
Das könnte Sie auch interessieren
Top