Zwischenbilanz

Energiekontor AG schließt Geschäftsjahr 2004 mit Verlust ab

Wie der Vorstand der Energiekontor AG berichtet, konnte das Unternehmen zwar eine leichte Steigerung im Vertriebseingang erzielen, werde aber das jetzige Geschäftsjahr mit einem moderaten Verlust abschließen. Laut eigenen Aussagen hat sich das Unternehmen im Branchenvergleich jedoch positiv abgesetzt.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Bremen (red) - Der Vorstand der Energiekontor AG hat kürzlich die Mitglieder des Aufsichtsrates über den bisherigen Geschäftsjahresverlauf 2004 informiert. Zur Mitte des vierten und traditionell umsatzstärksten Quartals in der Windkraftbranche kann eine erste Zwischenbilanz gezogen werden. Bedingt durch die in der Branche immer noch stark anhaltenden Konsolidierungsprozesse werden Umsatz und Gewinn unter dem Jahresergebnis in 2003 (Umsatz 69 Millionen Euro Gewinn vor Steuern [EBT] 0,5 Millionen Euro) liegen. Zwar konnte eine leichte Steigerung des Vertriebseinganges im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erzielt werden, dennoch wurde aus Gründen der kaufmännischen Vorsicht die Realisierung von bereits genehmigten Neuprojekten teilweise verschoben, um diesbezüglich negative Auswirkungen von Kapitalbindungseffekten zu vermeiden und die nach wie vor starke Liquiditätsposition aufrecht zu erhalten, so das Unternehmen.

Aus jetziger Sicht werde die Energiekontor AG das Geschäftsjahr 2004 mit einem moderaten Verlust abschliessen. Eine kapitalmarktgerechte Einschätzung des Ergebnisses sei allerdings noch nicht möglich, da hierzu die Zahlen des in der Branche traditionell vertriebsstärksten Quartals noch nicht vorliegen.

Im Branchenvergleich konnte sich das Unternehmen insgesamt positiv absetzen. Das Geschäftsjahr 2004 wird im wesentlichen keinen negativen Einfluss auf Eigenkapitalquote und Liquidität haben. Die Unternehmensleitung geht aus heutiger Sicht davon aus, dass ein wesentlicher Teil der Marktkonsolidierung im nächsten Jahr durchlaufen ist und vor dem Hintergrund eines momentan zu erwartenden, leichten konjunkturellen Aufwärtstrend insgesamt neue, positive Impulse auf die Branche einwirken.

Für die zukünftige Projektentwicklung sieht sich das Unternehmen gut positioniert, so wurden insbesondere in Portugal und England sowie auch im Offshorebereich entscheidende Meilensteine in der Projektentwicklung erreicht. Bezogen auf die Auslandsentwicklung bleibe die Energiekontor AG mit bereits errichteten Windparks in Griechenland, Portugal und England weiterhin Marktführerin. In der Offshoresparte sehe man sich sowohl durch die Errichtungsgenehmigung für den Offshore Windpark Borkum Riffgrund West, welche im laufenden Geschäftsjahr erteilt wurde, als auch durch das in 2003 positiv abgeschlossene Raumordungsverfahren für das Offshoreprojekt Nordergründe gut positioniert.

Die Energiekontor AG wird ihren Geschäftsbericht für das Jahr 2004 voraussichtlich am 31. März 2005 veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren
Top