Durch Ergebnisverbesserungsprogramm

Energiedienst Holding AG übertrifft 2004 Ergebnisprognose

Bilanzzahlen 2004 der Laufenburger Energiedienst Holding AG: Das EBIT beträgt nach minus 10,2 Millionen Euro im Vorjahr 57,4 Millionen Euro. Die Gesamtleistung der Unternehmensgruppe stieg auf 518,4 Millionen Euro (Vorjahr 393,1 Millionen Euro). Allerdings seien die Vorjahreswerte nur eingeschränkt vergleichbar.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Laufenburg (red) - Die Energiedienst Holding AG erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2004 ein Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 57,4 Millionen Euro (Vorjahr minus 10,2 Millionen Euro). Die Zahlen meldete das Unternehmen anlässlich der Verwaltungsratssitzung Ende vergangener Woche in Laufenburg. Das Ergebnis spiegele insbesondere die operativen Verbesserungen wider, heißt es aus dem Unternehmen.

Die Gesamtleistung der Unternehmensgruppe stieg auf 518,4 Millionen Euro (Vorjahr 393,1 Millionen Euro). Allerdings seien die Vorjahreswerte nur eingeschränkt vergleichbar, da seit 1. Januar 2004 die Energiedienst Netze GmbH mit zusätzlichen Netz- und Kundengebieten im Konzernabschluss voll konsolidiert einbezogen seien, teilte das Unternehmen weiter mit.

Aufgrund des deutlich verbesserten Unternehmensergebnisses von 38,3 Millionen Euro will der Verwaltungsrat der Energiedienst Holding AG der Generalversammlung am 18. März 2005 die Ausschüttung einer Dividende von 10 Franken pro Aktie zum Nennwert von 50 Franken beantragen.

Top