Pro-Kopf-Stromverbrauch 2000

Energieausbeute in Europa weit vor USA

In Schweden wurden im Jahr 2000 über 15 000 Kilowattstunden Strom pro Kopf verbraucht, in Deutschland 6050. Durchschnittlich war die Energienutzung in Europa intensiver als in Amerika.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com
Die Volkswirtschaften der Länder der europäischen Union (EU) nutzten Strom deutlich intensiver als die USA: Im vergangenen Jahr war der Pro-Kopf-Stromverbrauch in der EU mit 6120 Kilowattstunden halb so hoch wie in den USA. Dort entfielen auf jeden US-Bürger statistisch gesehen 12 100 Kilowattstunden Strom. Das meldet der Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW).


In der europäischen Union hatten Schweden mit 15 200 Kilowattstunden und Finnland mit 14 600 Kilowattstunden 2000 den höchsten Pro-Kopf-Stromverbrauch. Beim Schlusslicht Portugal ergab die Teilung des gesamten Stromverbrauchs durch die Zahl der Einwohner statistisch gesehen einen Pro-Kopf-Stromverbrauch von 3770 Kilowattstunden Strom. Die deutsche Volkswirtschaft belegte mit 6050 Kilowattstunden pro Einwohner einen Platz im unteren Mittelfeld. Für die großen Unterschiede gibt es laut VDEW vielerlei Gründe: Klima, Geographie, Grad der Industrialisierung, verfügbare Energiequellen sowie Verbrauchsverhalten.

Das könnte Sie auch interessieren
Top