Energieagentur NRW ist Vorreiter

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com
Mit gutem Beispiel will die Energieagentur NRW jetzt vorangehen: die nicht-kommerzielle Energie-Erstberatungsstelle für Unternehmen und Kommunen in Nordrhein-Westfalen bezieht künftig ihren gesamten Jahresstromverbrauch (25 000 kWh) aus dem grünen Stromangebot der Wuppertaler Stadtwerke AG. Diese kann jährlich 14 Millionen Kilowattstunden "Grüner Strom" mit Wasserkraft-, Biogas- und Solaranlagen gewinnen.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Strompreise

    Kommunen: Geld sparen mit modernen Straßenbeleuchtung

    Kommunen können nach Angaben der nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerin Christa Thoben (CDU) durch die Modernisierung ihrer Straßenbeleuchtung sowohl Energie als auch Kosten sparen.

  • Energieversorung

    Energieverwendung als Rationalisierungsreserve

    Nordrhein-Westfalens Infrastrukturminister Dr. Axel Horstmann hat am gestrigen Dienstag energetisch vorbildliche Betriebe in Hamm und Waltrop besucht. "Jede nicht benötigte Kilowattstunde", so der Minister, "stärkt die Wirtschaftlichkeit der Unternehmen und schützt das Klima".

Top