Am Donnerstag

Energie-Tour: MdB Hans-Josef Fell macht Stopp in Frankfurt/Oder

Hans-Josef Fell, bayrischer Bundestagsabgeordneter der Bündnisgrünen, tourt dieser Tage mit seinem "Twike"-Solarmobil durch Sachsen, Brandenburg, Berlin und Thüringen. Am morgigen Donnerstag macht er Station in Frankfurt/Oder, wo er der Einweihung einer Solaranlage beiwohnen wird.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Auf einer rund 1500 Kilometer langen "Energie-Tour" ist derzeit Hans-Josef Fell, forschungs- und technologiepolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, unterwegs. Gemeinsam mit seiner Gattin durchquert der Bayer in seinem Solarmobil "Twike" die Bundesländer Sachsen, Brandenburg, Berlin und Thüringen.

Am morgigen Donnerstag wird Fell in Frankfurt/Oder vom "Greenteam"-Jugendzentrum, der JAG und der Greenpeace-Gruppe mit dem Solarmobil "Frankfurter Feuerfalken" empfangen. Sie begleiten ihn dann zur evangelischen Grundschule, die die Einweihung ihrer neuen Solaranlage feiert. Bereits am Montag sind Greenpeacer und Vertreter der Stadtwerke aufs Dach der Schule gestiegen, um dort Frankfurts jüngstes, blaukristall schimmerndes Stück realisierte Zukunft zu begutachten.

Hans-Josef Fell, der im Rahmen der Einweihungsfeier von den jugendlichen Greenpeacern eine Wunschliste mit Solarjobs bis 2010 gemäß ihrem Jugendprojekt "Solargeneration" erhält, hat maßgeblichen Anteil am jüngst verbesserten Erneuerbare Energien Gesetz (EEG), ebenso an der Steuerbefreiung für Biokraftstoffe und an zahlreichen Förder- und Forschungsprogrammen für Erneuerbare Energien.

Laut Greenpeace sind in der Branche der Erneuerbaren Energien bereits 150.000 Menschen beschäftigt.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Bergbau

    Weitere Milliarden für Braunkohlesanierung zugesagt

    Die Förderung der Braunkohlesanierung soll auch noch bis 2022 fortgesetzt werden. Darauf haben sich Bund und Länder am Montag geeinigt. Insgesamt sollen noch einmal 1,23 Milliarden Euro in die ehemaligen Kohlereviere fließen.

  • Ökostromrechner

    Kabinett segnet Ökostrom-Reform ab

    Wie geht es weiter mit dem Ökostrom-Ausbau in Deutschland? Lange konnten sich Bund und Länder nicht einigen, aber nun hat sich die EEG-Reform auch ihren Weg durch das Bundeskabinett gebahnt.

  • Stromnetz Ausbau

    Elbe-Mulde Energie GmbH gegründet

    Die Stadtwerke Glauchau und die Energie AG Iserlohn-Menden haben eine gemeinsame Vertriebsgesellschaft aus der Taufe gehoben: die Elbe-Mulde Energie GmbH, kurz: EME. Das Joint Venture ist ein Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Ostdeutschland, wie es heißt. Der Fokus der Gesellschaft liegt auf der mittelständisch strukturierten Kundenlandschaft.

  • Strom sparen

    Grüne-Politikerin Hustedt: Weg vom Öl!

    Die energiepolitische Sprecherin Michaele Hustedt will die Anstrengungen der Bundesregierung zur wachsenden Unabhängigkeit vom Öl weiter vorantreiben. Insbesondere im Verkehrs-, Gebäude- und Wärmeerzeugungsbereich müssten die Strategien forciert werden.

  • Strompreise

    VEA-Preisvergleich: Netznutzungsentgelte steigen wieder

    Die deutschen Netznutzungsentgelte steigen wieder - das ist jedenfalls das Fazit, das der Bundesverband der Energie-Abnehmer (VEA) aus seinem aktuellen Vergleich der Netznutzungsentgelte für Industriekunden zieht. Durchschnittlich kostet die Netznutzung netto 2,92 Cent pro Kilowattstunde.

Top